Horden der Nacht

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die »Monstren« der Horden der Nacht waren eines der wichtigsten Machtmittel der Herren der FESTUNG auf Pthor.

Lebensraum

Die Horden der Nacht lebten in der Ebene Kalmlech, die einen großen Teil des Weltenfragments einnahm. Es war ihnen von den Herren der FESTUNG streng verboten worden, die Burgen der Odinssöhne (und vor allem diese selbst) anzugreifen, und auch die Straße der Mächtigen zu überqueren.

Da es in der Ebene Kalmlech sehr viele Monstren, aber nur wenige normale Tiere gab, ist unbekannt, wovon sie sich auf Dauer ernährt haben.

Funktion

Sie wurden auf die Bewohner der von Pthor heimgesuchten Welten losgelassen, um noch mehr Zerstörung und Leid auszulösen. Dazu wurden sie von den Berserkern zwischen Zbahn und Zbohr über die Straße der Mächtigen getrieben, die in diesem Abschnitt an mehreren Stellen Schneisen aufweist, an denen der Boden um etwa einen halben Meter tiefer liegt als die Umgebung und von den Beinen und Hufen der Bestien hart wie Beton getrampelt worden ist.

Die Wildheit der Monstren wurde dadurch erweckt bzw. aufrecht erhalten, dass sie in bestimmten Abständen vom Wasser des Dämmersees tranken. Die auf der Insel Tschuuhrt dem Seewasser beigemengten Stoffe steigerten ihre natürliche Wildheit noch beträchtlich.

Charakterisierung

Den meisten Monstern war gemeinsam, dass sie über ein gewisses Maß an Intelligenz verfügten. Einige konnten sogar sprechen. Von den Händlern aus Orxeya ist bekannt, dass sie sogar Handelsbeziehungen mit den Monstren unterhielten, wobei Seelenscheine mit einem hohen Seelenwert Grundvoraussetzung waren, damit diese Verhandlungen überlebt werden konnten. Welche Waren die Orxeyaner lieferten ist unbekannt, sie kauften dort jedenfalls die Kadaver von (bestimmten?) Monstern auf.

Mitglieder

Den Horden gehörten verschiedene Tierrassen an, aber auch diverse Einzelwesen ohne Rassenzugehörigkeit. Namentlich bekannt geworden sind folgende Rassen bzw. Einzelwesen:

Geschichte

Seit undenkbaren Zeiten bevölkerten die Horden der Nacht die Ebene Kalmlech auf dem Weltenfragment Pthor. Bei jeder Heimsuchung eines Planeten wurden die Bestien von den Berserkern auf die fremde Welt geführt, wo sie große Verwüstungen unter der überlebenden Bevölkerung anrichteten. (Atlan 454)

Im Jahre 2649 kollidierte Pthor im Dimensionskorridor mit dem in einen großen Wasserball gehüllten Raumschiff ARMOSTUZ, welcher in der Ebene Kalmlech aufschlug und eine große Überschwemmung auf dem Weltenfragment verursachte. (Atlan 338) Jene Bestien, die nicht durch den Aufprall getötet wurden, ertranken in den Fluten. (Atlan 340)

Obwohl die Monstren danach als ausgestorben galten und sich viele Bewohner von Pthor in die Ebene Kalmlech wagten, wurden keine Monster mehr gesichtet. Die erste Begegnung fand fast 2 Jahre nach der Katastrophe statt, als Sator Synk von einem drachenartigen Biest angegriffen wurde. Der Held von Pthor konnte es aber töten. (Atlan 443)

Nur Wochen später stieß ebendieser mit seinen Begleitern auf ein weiteres Monstrum, einer mehrere Meter langen schlangenähnlichen Kreatur mit besonderen Fähigkeiten. Nur mit großer Mühe konnte diese Bestie getötet werden, und ein Großteil seiner Brut, die nur wenige hundert Meter entfernt den Odinssohn Balduur in erhebliche Bedrängnis gebracht hatten. (Atlan 467)

Quellen

Atlan 302, Atlan 303, Atlan 304, Atlan 305, Atlan 324, Atlan 338, Atlan 340, Atlan 443, Atlan 454, Atlan 467