Houxel

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Houxel ist der einzige Planet der kleinen roten Sonne Paarft. Das recht unbedeutende Sonnensystem liegt in der Milchstraße, 3,8 Lichtjahre von Arcur-Beta entfernt und elf Lichtjahre vom Wyotta-System.

Astrophysikalische Daten: Houxel
Sonnensystem: Paarft
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: ≈8000 Lichtjahre
Typ: Einseitendreher
Rotationsdauer: 1 Jahr
Durchmesser: 82.713 km
Schwerkraft: 1,62 g
Atmosphäre: keine

Übersicht

Houxel ist ein öder Planetenriese ohne Atmosphäre. Da die Welt ein Einseitendreher ist, herrscht auf der Tagseite eine Gluthölle, die auch Metalle zum Schmelzen bringt, während auf der Nachtseite Weltraumkälte herrscht. Durch die  Wikipedia-logo.pngUmlaufbahn bedingt, gibt es eine schmale Zwielichtzone, in der die Laren einige Stationen errichten, aufgrund der relativen Nähe zu Arcur-Beta. Der Vario-500 trifft bei seinem dortigen Aufenthalt auf die innerplanetare Station Llungo-Mokran, die von einem Wächter bewacht wird und in der sich drei Millionen Krieger in dehydriertem Zustand befinden. (PR 814)

Llungo-Mokran

Diese Station wurde vor langer Zeit von einem unbekannten Volk errichtet, das sich in einem interstellaren Krieg mit einem anderen Volk befunden hat. Der Krieg hat Millionen von Toten gefordert – und es heißt, dass die »Llungorenischen Schlachtfelder« mit den Leichen der gefallenen Heroen übersät sind.

Das Llungo-Mokran wurde daraufhin als Gedenkstätte errichtet. Es gibt nicht nur die Oberflächenbauten, sondern auch im Planeteninnern setzt sich das Llungo-Mokran als Labyrinth mit weitverzweigten Gängen fort. Die Erhaltung der Anlage erfolgt durch Roboter. Der Wächter des Llungo-Mokran ist Einsam.

Einsam

Der Roboter tritt als Wächter des Llungo-Mokran auf. Er hat eine humanoide Grundgestalt, obwohl er keinen eigentlichen Körper hat. Er hat eine Größe von 2,50 m und besteht eigentlich nur aus einer rückgratähnlichen Konstruktion, an der der runde Kopf und die filigranen Arme und Beine festgemacht sind.

Als Anson Argyris auf Houxel eintrifft, wird er von Einsam zu einem Duell aufgefordert. Einsam ist sich seiner Existenz überdrüssig und kann von Anson Argyris besiegt werden. Anschließend leitet er den Flug der drei Millionen Llungorenischen Heroen in das Schwarze Loch Arcur-Beta ein. Dieser Flug war lange geplant, jedoch ist der Übergang von Arcur-Beta in ein Schwarzes Loch nicht mehr eine Million Jahre entfernt, sondern steht kurz bevor.

Geschichte

Um 3584 errichteten die Laren einige Stationen auf Houxel, um die Gruppe 26 dort zu stationieren, die am Achtzig-Jahres-Plan arbeiteten. Nachdem die Kelosker angekommen waren, gelangten auch der Vario-500 und das Konzept Kershyll Vanne nach Houxel. Der Stützpunkt blieb allerdings nur relativ kurzfristig aktiv, da bald die Ausläufer der Hektikzone um Arcur-Beta auch Houxel erreichten. Die Kelosker wurden daraufhin ins Wyotta-System auf den Planeten Dhoom verlegt. Zuvor gelangten der Kelosker Sorgk, Vanne und der larische Kommandant der Station allerdings durch einen Hyperstrukturriss auf eine fremde Welt, wo der Kelosker dem Konzept erstmals von den Trümmerleuten und deren Neunturmanlagen berichtete. (PR 815)

Dies half Julian Tifflor später, mysteriöse Anlagen auf dem Mars als Neunturmanlage zu identifizieren. (PR 892)

Quellen

PR 814, PR 815, PR 828, PR 892