Hover-Maracul

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Hover-Maracul war ein Loghane, der im Jahre 10.499 da Ark in einer unterirdischen Station eine Gruppe von einhundert Transmittergeschädigten anführte.

Erscheinungsbild

Er war ein großer Mann. Ein Transmitterunfall hatte eine Gewebewucherung ausgelöst. Seine Muskelmasse hatte sich in wenigen Monaten verdoppelt. Das galt aber auch für seine Körperkräfte. Hover-Maracul trug bunte Kreuzbänder vor der Brust.

Charakterisierung

Der Loghane war gerissen und verschlagen. Er herrschte über seine Untergebenen mit extremer Grausamkeit. Sein Intelligenzquotient lag bei 190 Darts.

Geschichte

Einst war Hover-Maracul ein »Erbe« gewesen. Sein hoher Intelligenzquotient versetzte ihn in die Lage, sich um ein Amt im regierenden Triumvirat von Kledzak-Mikhon zu bewerben. Doch das Triumviratsmitglied Rassafuyl spann seine Intrigen, um dies zu verhindern. Da sich Hover-Maracul für die Ahnen der Loghanen interessierte und die Geheimnisse der Vergangenheit lüften wollte, versuchte er, verbotene Daten abzurufen. Darauf hatte Rassafuyl gewartet. Er schickte seine Häscher, die Hover-Maracul festnahmen. Als Erbe sollte Hover-Maracul die Chance erhalten, sich beim Spiel der Schwarzen Tore zu rehabilitieren. Er erreichte tatsächlich das letzte Tor, dessen Programmierung Rassafuyl jedoch heimlich geändert hatte. Es kam zur explosiven Zellwucherung, was das Ende Hover-Maraculs als Erbe und Anwärter auf den Posten im Triumvirat bedeutete. Er ging in den Untergrund und schwang sich zum Herrscher über die Opfer der Schwarzen Tore auf.

Hover-Maracul plante, das Triumvirat mit Unterstützung der Opfer der Schwarzen Tore zu stürzen. Das überraschende Auftauchen Snayssols im Stützpunkt durchkreuzte seine Pläne. Während seine Anhänger den Stützpunkt auf der Suche nach dem Jäger durchkämmten, programmierte Hover-Maracul das Schwarze Tor und vertraute sich dem Transmitterfeld an. Ein von seinen Anhängern auf Snayssol geschleuderter Dolch verschwand im Transportfeld des Transmitters. Der Sog des Feldes hatte die Geschwindigkeit des Messers derart beschleunigt, dass es Hover-Maracul nicht mehr möglich war, dem Dolch noch rechtzeitig auszuweichen. Das Messer bohrte sich in die Brust des Loghanen und verwundete ihn tödlich.

In seinen letzten Minuten erzählte Hover-Maracul Snayssol Einzelheiten aus seinem Leben. Das Geheimnis über die Ahnen nahm er mit ins Grab.

Quelle

Atlan 237