Hulda Huld

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Hulda Huld war eine Solanerin.

Erscheinungsbild

Sie war zierlich, hatte große Augen und schwarzes Haar mit vielen grauen Strähnen. (Atlan 651)

Charakterisierung

Sie bezeichnete sich selbst als Dimensionstheoretikerin und galt als etwas verschroben. Sie neigte zu Übertreibungen, war in ihrem Fach aber kompetent. (Atlan 644, S. 23)

Unter anderem vertrat sie die These von der Existenz hyperdimensionaler Spiegelungen normaler Menschen. (Atlan 644, S. 27)

Geschichte

Im Jahre 3808 war sie über 100 Jahre alt. Sie gehörte zur Besatzung der FARTULOON, als diese durch einen Nabel in der Galaxie Bars-2-Bars in die Namenlose Zone geriet. (Atlan 644)

Einige Zeit nach dem Wechsel in die Namenlose Zone veränderte sich ihr Charakter. Dies geschah zunächst unbemerkt. (Atlan 651, S. 63)

Hulda Hulds Geist war ab einem bestimmten Zeitpunkt absolut negativ. Sie entwickelte eine fast hypnotische Ausstrahlung, der sich manche Solaner nicht entziehen konnten. In einem Handstreich riss Hulda Huld die Kontrolle über die FARTULOON an sich und brachte einige Besatzungsmitglieder auf ihre Seite. Sie war der Meinung, man könne der Namenlosen Zone durch Aktivierung aller Antriebssysteme der Korvette entkommen. Stattdessen wurde die FARTULOON hinter die Schockfront des Jak-Systems versetzt und schwer beschädigt. Als Sythorn, der Emulator der Jakater, sein eigenes Ende herbeiführte, nahm er Hulda Huld mit in den Tod. Von ihr blieb nur ein Aschehäufchen übrig. (Atlan 652)

Quellen

Atlan 644, Atlan 651, Atlan 652