Hyperorter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Hyperorter ist Teil der Außensensorik von Raumschiffen und Raumstationen und dient dazu, hyperenergetische Ausstrahlungen zu empfangen. Diese entstehen als Streustrahlung sowohl bei natürlichen Prozessen, beispielsweise durch Sonnen oder Hyperstürme, als auch bei technischen, insbesondere hochenergetischen Prozessen, beispielsweise Energieerzeugung, Triebwerken, Waffen oder Schutzschirmen.

Technische Details

Im Gegensatz zu einem Hypertaster arbeitet ein Hyperorter passiv, das heißt er ist ein reiner Empfänger. Sein Einsatz kann daher von Dritten nicht bemerkt werden.

Die Reichweite ist theoretisch unbegrenzt und hängt nur von seiner Empfindlichkeit und der Stärke der empfangenen Streustrahlung ab. Unter normalen Bedingungen sollte der Orter daher bei der Anmessung von Raumschiffen eine erheblich größere Reichweite als der Taster haben. Diese können sich allerdings durch Abschirmungen ihrer Anlagen und möglichst weite Reduktion ihres Energieumsatzes schwerer erkennbar machen. Durch Virtuellbildner können ihm sogar falsche Objekte untergeschoben werden.

Anmerkung: Oft wird nicht sauber zwischen Orter und Taster unterschieden. Siehe dazu auch: Ortung.

Quelle

PR 17