OLMIN-ZOLL-4

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von IBANI GALOA (Raumschiff))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem auch IBANI GALOA genannten Raumschiff. Für die Person, siehe: Ibani Galoa.

Die OLMIN-ZOLL-4, Eigenname IBANI GALOA, war ein Leichter Kreuzer des Olymp-Komplexes.

Übersicht

Die IBANI GALOA diente in der olympischen Flotte als ein Raumschiff der Zollbehörde. Der Kugelraumer hatte einen Durchmesser von 100 Metern. Es war nach dem berühmten Freihändler Ibani Galoa benannt. (PR-Olymp 4, S. 59)

Die Besatzung des Kreuzers zählte etwa 76 Personen. (PR-Olymp 7, S. 10)

Anmerkung: Die Besatzungsstärke berechnet sich aus 82 Personen, die Gucky an Bord der Schiffes spürte, abzüglich Sichu Dorksteiger und ihrer Begleiter (6 Personen).

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Nach ihrem Einsatz auf Shoraz, bei dem die tefrodischen Soldaten, die dort im Auftrag von Onara Gholad nach dem Mutaktor gesucht hatten, festgenommen worden waren, gab Madulu Fontak Sichu Dorksteiger einen Befehlskode, mit dem er im Notfall kontaktiert werden konnte. Als die ETSI am 11. Mai 1550 NGZ im System von Boscyks Stern von der SHAREE verfolgt wurde, ließ Dorksteiger Fontak um Hilfe bitten. Der Olymper brachte seine IBANI GALOA längsseits der ETSI und gewährte diesem Schiff den Schutz des Olymp-Komplexes. Dadurch wurden die Kaperung der ETSI und der Verlust des Mutaktors verhindert. (PR-Olymp 4, S. 59)

Am 13. Mai wurde das Schiff in Richtung Olymp in Bewegung gesetzt, um Gucky die Möglichkeit für eine Teleportation auf die Oberfläche des Planeten zu bieten. Das Manöver rief die Tefroder sofort auf den Plan, allerdings schaffte es Sichu Dorksteiger, Onara Gholad so lange hinzuhalten, bis der Mausbiber einen sicheren Sprung wagen konnte. (PR-Olymp 7, S. 20–21)

Nachdem Gucky am 15. Mai von der Existenz Adarems gehört hatte, wollte er die Datenbanken des Schiffes für die Suche nach diesem Planeten verwenden. Sein Vorhaben wurde jäh unterbrochen, als von der ETSI ein Notruf empfangen wurde. Madulu Fontak gab daraufhin den Starbefehl für den Flug nach Shoraz. (PR-Olymp 9, S. 62) Gegen die Robotschiffe der Tefroder, die die Oberfläche von Shoraz beschossen, war die IBANI GALOA jedoch deutlich unterlegen. Daher vereinbarten Sichu Dorksteiger und Madulu Fontak, zuerst lediglich die Evakuierung der Wabensiedlung durchzuführen. (PR-Olymp 10, S. 4–6)

Während der dramatischen Ereignisse auf Shoraz diente die IBANI GALOA als Kommunikationszentrale mit Olymp und mit der Flotte des Olymp-Komplexes. (PR-Olymp 12)

Quellen

PR-Olymp 4, PR-Olymp 7, PR-Olymp 9, PR-Olymp 10, PR-Olymp 12