IMAGO

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit Perry Rhodans und Atlans Funktion bei der Dualfusion. Für weitere Bedeutungen, siehe: Imago (Begriffsklärung).

Als IMAGO oder Shehara (»Idealbild«, »Inbegriff«) wurden Perry Rhodan und Atlan von den Völkern der Benguel und der Juatafu-Roboter bezeichnet, da bei einer Dualfusion ein »Funke« der Bewusstseinsfragmente auf sie übersprang. Dieses psionische Fragment konnte von den Völkern über große Entfernungen wahrgenommen werden.

Anmerkung: In PR 1373, S. 19-20 wird klar, das der Begriff IMAGO lediglich eine sinngemäße Übertragung des kartanischen Wortes »Shehara« in die Perry Rhodan geläufige Sprache ist. Nachdem das geklärt ist, wird im weiteren Verlauf der Handlung in der direkten Rede zum Beispiel auch von Kartanin überwiegend der Begriff IMAGO verwendet. Dies ist wohl einer automatischen Übersetzung geschuldet.

Zu Anfang ahnten die beiden Völker noch nicht, dass sich ESTARTU mit den Bewusstseinssplittern auf die Individuen der Völker aufgeteilt hatte.

Geschichte

Schon nach den ersten Kontakten mit Perry Rhodan glaubten die Juatafu und die Benguel, in ihm ihren Imago zu erkennen. Dieser Effekt wurde als Imago-Syndrom bezeichnet.

Als Ende Mai 447 NGZ eine der gemischten Flotten der Juatafu und Benguel das Anklam-System anflog, funkten die Raumschiffe der Flotte folgenden Text:

Zitat: »[...] Wir suchen Shehara. [...]« (PR 1373, S. 19)

Perry Rhodan, der sich zu diesem Zeitpunkt im Anklam-System auf Namrong aufhielt, konnte mit dem kartanischen Wort »Shehara« zunächst nichts anfangen. Erst als ihm Beodu erklärte, dass der Begriff soviel bedeute wie »Idealbild«, assoziierte er den Begriff »Imago«, der von da an als Übersetzung für Shehara verwendet wurde. (PR 1373, S. 19-20)

Erst allmählich wurde Perry Rhodan klar, dass er eben jenes Shehara bzw. Imago war. Zu diesem Zeitpunkt war auch noch nicht klar, was es eigentlich mit dem später Dualfusion genannten Phänomen auf sich hatte. LEDA stellte dessen ungeachtet auf Grundlage der Beobachtungen Perry Rhodans bei den Dualfusionen zwischen Jordan und Eserfim sowie Mnele-Dor und Sternenfreund die Vermutung an, dabei würde psionische Energie freigesetzt. Ein Teil dieser Energie würde demnach quasi am Bewusstsein Perry Rhodans haften bleiben und danach sowohl von Juatafu als auch von Benguel wahrgenommen werden können. (PR 1373, S. 28-29)

...

Als am 29. Januar 448 NGZ die CIMARRON am Nachod as Qoor eintraf, begannen die Benguel und Juatafu plötzlich damit, auch in Atlan ihre Imago zu sehen. (PR 1393)

Am 8. März 448 NGZ entstand dann die Superintelligenz ESTARTU auf dem Planeten Narna wieder neu. Als Katalysatoren fungierten hier auch Perry Rhodan und Atlan sowie Angehörige aus dem Volk der Vennok.

Quellen

PR 1373, PR 1393