IMPERATOR (Raumschiff)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von IMPERATOR II)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Flaggschiffen der USO. Für weitere Bedeutungen, siehe: Imperator.

Lange Zeit stellte die IMPERATOR-Reihe das jeweilige Flaggschiff des USO-Chefs Lordadmiral Atlan da Gonozal.

PR0238.jpg
getarnte IMPERATOR
Heft: PR 238
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

IMPERATOR

Mit der ersten IMPERATOR begleitete Atlan im Jahre 2402 die erste Expedition nach Andro-Beta. Sie war ein hochmodernes Superschlachtschiff der IMPERIUMS-Klasse mit 1500 Metern Durchmesser.

Neben der IMPERATOR wurden die Superschlachtschiffe CREST II, THORA II, ALARICH, NAPOLEON und das Vierstufenraumschiff ANDROTEST III im Geheimsatelliten Troja verstaut. (PR 233)

Die IMPERATOR verfügte über angeflanschte Stufentriebwerke und wurde vor einem Einsatz im Andro-Beta-Nebel zusätzlich mit phantasievollen Aufbauten verziert, da Atlan und Alurin befürchteten, dass Agenten der Meister der Insel die Schiffsbauweise als terranisch erkennen würden. (PR 238 II S.30)

Im Juli 2405 wurde die IMPERATOR kurzzeitig von Admiral Glost Areshit kommandiert. (PR 288)

Im Jahre 2410 war die IMPERATOR immer noch im Einsatz, wie ein Einsatz während des Oktobermanövers der USO zeigte. (PR-TB 120)

Mindestens bis Ende 2415 diente die IMPERATOR als Flaggschiff der USO. (PR-TB 200)

Bekannte Beiboote

An Bord der IMPERATOR befanden sich während des Vorstoßes nach Andro-Beta zwei Kaulquappen, die für Erkundungsflüge mit Tarnaufsätzen versehen worden waren. Eines dieser Beiboote war die KI-10. (PR 238, S. 51)

Bekannte Besatzungsmitglieder

IMPERATOR II

Schon die IMPERATOR II war – gleich der CREST III – ein Ultraschlachtschiff der GALAXIS-Klasse mit dem neuen HÜ-Schirm sowie Moskito-Jets und den neuen Ultrakomp-Linearkonvertern. Die IMPERATOR II unter dem Kommando Heske Alurins muss mindestens ab 2406 existiert haben, da es eine Korvette mit der Bezeichnung IK-USO-42 gab und erst Ultraschlachtschiffe über 50 Stück davon verfügten. (PR 297)

Anmerkung: In der klassischen Atlan-Serie wird zumeist nur von der IMPERATOR berichtet, jedoch in Band 5 von der IMPERATOR II. Es wird aber auch ein anderer Kommandant erwähnt (Name und Quellenangabe folgen). In Band 4 der klassischen Serie wird der Epsaler Kayre Sato als Kommandant der IMPERATOR genannt.

Im Jahre 2420 wurde die IMPERATOR II durch Guckys Verschulden auf Nihoa im Tarlora-System von den Abwehranlagen des Planeten zusammengeschossen. Nach der Evakuierung der Besatzung zur sich im Abwehrkampf befindenden CREST III, sprengte der noch an Bord befindliche Heske Alurin das Schiff durch die gleichzeitige Zündung aller gelagerten Transformbomben, um die Raumabwehrstellungen Nihoas zu vernichten und der CREST III den Rückzug zu ermöglichen. Bei dieser Aktion starb Heske Alurin in dem detonierenden Ultraschlachtschiff. (PR-TB 396, S. 104)

Bekannte Beiboote

Bekannte Besatzungsmitglieder

IMPERATOR III

Die IMPERATOR III unter dem Kommando Oberst Gys Reyhts wurde als Ersatz für die IMPERATOR II auf Kosten des Solaren Imperiums geliefert, da Gucky als Mitglied des Solaren Imperiums indirekt für die Vernichtung verantwortlich war. Das Schiff war das erste Exemplar der modernisierten Version der GALAXIS-Klasse und sollte ursprünglich als CREST IV und Ersatz für die stark beanspruchte CREST III dienen.

Zwar gab es im Solaren Parlament eine heftige Debatte über die kostenlose Lieferung des teueren Flottenneubaus an die USO, die rechtliche Seite war allerdings eindeutig. (PR-TB 396, S. 114)

Anmerkung: Laut PR-TB 52 ging die CREST IV bereits im Jahr 2419 in den Einsatz.

Im August 2435 führte die IMPERATOR III einen Verband von acht Ultraschlachtschiffen der USO an, die die erste offizielle Begegnung mit der FRANCIS DRAKE des Königs der Freifahrer, Roi Danton, hatte.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Bis zur Auflösung der USO während der Laren-Krise, der Herrschaft durch das Konzil der Sieben, wurde die IMPERATOR-Reihe stetig weiterentwickelt.

IMPERATOR VII

Die IMPERATOR VII war das Flaggschiff der USO zur Zeit der Schwarm- und Laren-Krise. Ihr Kommandant war der epsalische Oberst Haroom Pernkör. Die Daten von Indienststellung beziehungsweise Außerdienststellung sind nicht bekannt. (PR 567) Mit dem Schiff unternahm Atlan im Mai 3460 die Expedition nach Andromeda, wo nach der verschwundenen Erde gesucht wurde. (PR 681-PR 683)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Bekannte Beiboote

IMPERATOR VIII

Als im Jahre 3459 die IMPERATOR VIII, geplant als Ultraschlachtschiff der TRÄGER-Klasse nach dem Vorbild der MARCO POLO, nicht mehr fertiggestellt, sondern in Quinto-Center eingelagert und konserviert wurde, ahnte niemand, dass im 14. Jahrhundert NGZ aus ihrer fertigen Kugelzelle ein völlig neuartiges Schiff gefertigt werden sollte – die TRAJAN, Flaggschiff der Neuen USO und einziges Modell ihrer Art. (PR 2126)

Quellen