INTERDIM-Multidarter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR2354.jpg
Heft: PR 2354
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

INTERDIM-Multidarter ist innerhalb der Terminalen Kolonne TRAITOR die Typenbezeichnung für ein Raumschiff der Kolonnen-Geometer.

Aufbau

Die Schiffe haben einen Durchmesser von 235 Metern. Sie ähneln einer auf der Schnittfläche liegenden, halbierten Walnuss. Die gewölbte Oberseite hat eine Struktur, die den Windungen eines offen gelegten Gehirns gleicht. Die Hülle besteht aus Ricodin-Verbundstoff.

Besatzung

Die Besatzung besteht ausschließlich aus Kolonnen-Geometern.

Technologie

Der INTERDIM-Multidarter verfügt über keinen Überlichtantrieb, dafür aber über ein sehr starkes Supratronisches Feldtriebwerk für den Unterlichtflug, das hervorragende Beschleunigungswerte von maximal 50 Kilometern pro Sekundenquadrat ermöglicht. Der Supratron-Generator kann zudem diverse Hüllfelder erstellen und Strahlungen emittieren, die Fortbewegung in dimensional instabilen Gebieten gestatten. Zusätzlich besitzt er zu Defensivzwecken ein Dunkelfeld. Zur Offensivbewaffnung ist der Multidarter mit insgesamt zehn multifunktionalen Energiegeschützen (Paralysator, Desintegrator, Thermostrahler, Kern-Fernzünder-Modus, mit dem jede getroffene Materie zum spontanen Atomzerfall angeregt wird) ausgerüstet. Deren Kernschussweite liegt bei wenigen Kilometern.

Die Steuerung erfolgt manuell bzw. ähnlich einer Emotionautensteuerung semitelepathisch. Sämtliche Aggregate sind unzugänglich verkapselt und arbeiten vorwiegend supratronisch.

Darstellung

Risszeichnung: »Raumschiffe der Terminalen Kolonne TRAITOR – INTERDIM-Multidarter« (PR 2399) von Lars Bublitz

Quellen

PR 2354, PR 2418