Iasana Weiland

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Iasana Weiland war eine Plophoserin im Rang eines Leutnants der USO.

Erscheinungsbild

Sie war eine schlanke Schönheit mit langem, rotem Haar und strahlend blauen Augen. (Monolith 2) Iasana Weiland war 38 Jahre alt. (Monolith 3)

Charakterisierung

Ihr Hobby war die lemurische Geschichte. (Monolith 2)

Von der Besatzung wurde sie scherzhaft »Koch«, »Smutje« oder »Vorspeisen-Maat« genannt. (Monolith 3)

Seit dem Einsatz im Zartiryt-System versuchte sie, Lordadmiral Atlan näher zu kommen. (Monolith 3)

Geschichte

Iasana Weiland war im Jahre 3112 Versorgungsoffizier der IMASO. Sie verfügte über keine Einsatzerfahrungen. Weiland hatte lediglich etwa sechs Erkundungsmissionen unter Realbedingungen im Rahmen der vorgeschriebenen Übungen und drei Intensiv-Trainingsseminare auf Quinto-Center absolviert.

Aufgrund ihrer Kenntnisse der lemurischen Geschichte nahm sie gemeinsam mit Lordadmiral Atlan und dem USO-Spezialisten Santjun an Bord der IM-Z-1 am Flug zur Experimentalstation 2 teil.

Weiland, die sich freiwillig für diesen Einsatz gemeldet hatte, war nach dem Angriff von Männern der RONIN körperlich und psychisch beinahe am Ende. Die Strapazen überstiegen ihre Kräfte.

Die Plophoserin und Atlan machten sich mit Calipher auf, um in die Außenwände des Monolithen Löcher zu sprengen, während Santjun versuchte, die Steuerpositronik zu erreichen, wo er auf die beiden Kameraden warten sollte.

Die Versorgungsoffizierin wurde von Calipher, der von Santjun ausgeschickt worden war, in das Pfortenhaus getragen. Nach der Vertreibung des Silberherrn Malcher und seines Gefolges wurde die Gruppe um Atlan von Calipher an Bord der MORROK gebracht.

Das Schiff der Busrai-Nomaden legte an der IMASO an und Weiland, Santjun und Atlan wechselten auf den USO-Kreuzer über. (Monolith 2)

Die Plophoserin hatte große Teile der Programmierung Caliphers auf ihr Datenspeichergerät geladen. Im Dschungel des Mondes Lumbagoo transferierte sie nach dem Absturz der IMASO diese Daten in die Positronik des Kampfroboters TKR 3000-R4/VII. Die Überspielung gelang und der Roboter nannte sich fortan Calipher-SIM SIEBEN.

Im Inneren des Fingers der Götter kam es zu einem Feuergefecht mit einem Stoßtrupp aus der TRAUM DER EWIGKEIT unter dem Kommando von Onjar Marik. Iasana Weiland wurde gefangen genommen. Sie wurde gezwungen, Marik und seinen Gefolgsleuten durch einen aktivierten lemurischen Transmitter zu folgen. (Monolith 3)

Die Plophoserin wurde von Marik in den Palast des Herrschers Magor in der Felsnadel im Zentrum Magorias gebracht und eingesperrt. Um die Frau kontrollieren und foltern zu können, verpasste er ihr ein Tamasoori-Halsband.

Marik benutzte Iasana Weiland als Druckmittel, um Lordadmiral Atlan zur Kapitulation zu zwingen. Doch der Lordadmiral reagierte nicht. Onjar Marik stieß Weiland von einer Plattform des Palastes in die Tiefe. Lautlos stürzte das Mädchen durch den Nebel aus Trockeneis, der sich über die Stadt gelegt hatte. So entschwand sie den Blicken des brutalen Mannes. Atlan, der die Situation beobachtet hatte, schickte Calipher-SIM los. Der Roboter konnte mit Prallfeldern den Sturz abfangen und Iasana auf dem Dach eines Gebäudes ablegen. Oberleutnant Weiland war durch den Schock ins Koma gefallen.

Während ihre Kameraden damit beschäftigt waren, die Zentrale des Palastes von Magor zu erobern, nutzte Manja'Re die Gelegenheit, holte Iasana vom Dach und brachte sie in einen Stützpunkt des SiDi. Von dort aus kontaktierte sie Major Naileth Simmers und meldete ihren Machtanspruch über Magoria an. Neuerlich wurde Iasana Weiland als Druckmittel verwendet. Doch Major Simmers schickte noch während des Gesprächs Ramit Claudrin los. Der Epsaler konnte die Plophoserin mühelos befreien und in den Palast zurückbringen.

Dort wartete man auf die Ankunft der MORPHEUS, die Iasana Weiland an Bord nahm. (Monolith 4)

Nach der Ankunft der MORPHEUS im Solsystem wurde Iasana Weiland, die noch immer im Koma lag, in das beste Krankenhaus Terranias gebracht. (Monolith 5)

Am 8. Mai 3112 erwachte Iasana Weiland aus dem Koma. Es waren keine Nachwirkungen feststellbar, sodass dem Wunsch der Plophoserin, zu ihren Kameraden von der IMASO gebracht zu werden, stattgegeben wurde. (Monolith 6)

Nach einem Schwächeanfall wurde die Plophoserin zurück in das Krankenhaus gebracht, wo sie von Atlan besucht wurde. Der Arkonide wurde von Jefferson Galart und Fanfan Redlich begleitet, die gemeinsam mit Iasana Weiland und Christina Gabrielle die Monolithen untersuchen sollten. (Monolith 6)

Nach dem Ende der Monolith-Krise quittierte Iasana Weiland ihren Dienst bei der USO. (Monolith 6)

Quellen

Monolith 2, Monolith 3, Monolith 5, Monolith 6