Ihsien

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ihsien war ein kleines Dorf im Nordosten Chinas.

Übersicht

Das Dorf hatte den Wandel der Zeit fast völlig spurlos überstanden. Noch im 36. Jahrhundert bestanden sie aus etwa fünfzig Häuser in traditionellem, altchinesischen Stil inmitten sorgfältig gepflegter Gärten innerhalb eines Waldgebietes. Seine Bewohner galten als sehr reich. (PR 749)

3581 war der erste Dorfvorsteher Hsiao Li Tsen.

Geschichte

Im August des Jahres 3581 war Ihsien eine der Hochburgen der Pillenfresser. Die dort lebenden Menschen hatten in einem alten Stützpunkt der SolAb aus dem 31. Jahrhundert einen Raumhafen gefunden und dort eine kleine Flotte versammelt. Sie hatten jedoch nicht die Absicht, sich vor dem Sturz Terras in den Schlund in Sicherheit zu bringen, da sie dies als nicht notwendig erkannten. Die Raumschiffe weckten jedoch Begehrlichkeiten bei den Aphilikern und so sahen sich die Einwohner Ihsiens einem Angriff Lao Kitcheners ausgesetzt, den sie aber mit Hilfe Reginald Bulls zurückschlagen konnten. (PR 749)

Lao Kitchener überfiel die Stadt kurz vor dem Sturz in den Schlund erneut. Die Stadt wurde dabei fast vollständig zerstört und die Einwohner getötet. Er war so wütend über seine zuvor erlittene Niederlage, dass er sämtliche getötete Einwohner in einer Höhle sammeln ließ und ihr "Grab" mit seinen Initialen kennzeichnete. (PR 799 S. 21)

Die Terra-Patrouille erfuhr von der Flotte Ihsiens und suchte Mitte 3583 ebenfalls nach dem alten Stützpunkt der SolAb. Die Gruppe wurde fündig und entdeckte eine Korvette, die sie auf den Namen BALDWIN TINGMER taufte. Schon kurze Zeit später musste die Terra-Patrouille Ihsien wegen der Nachstellungen der Hulkoos und der Kleinen Majestät verlassen. (PR 799)

Quellen

PR 749, PR 799