Ikuser

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Ikuser sind ein Volk aus der Galaxie Chmazy-Pzan. Manchmal werden die Ikuser auch Strategen der Energie oder Volk der Techniker und Ingenieure genannt. (Atlan 764)

A756Illu.jpg
Atlan 756 - Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Ein dichter und weicher brauner Pelz bedeckt den Körper der etwa 130 Zentimeter großen Feloiden. Die Hände sind mit einer dunklen und stellenweise lederartigen Haut überzogen und enden in acht langen, zarten Fingern. (Atlan 756)

Die beiden großen, halbrunden Augen können teleskopartig etwa einen halben Meter weit ausgefahren werden. Dies ist voneinander unabhängig möglich. (Atlan 756)

Die großen Ohren sind rund. (Atlan 756)

Um die Mitte seines braunbepelzten Körpers trägt der Ikuser einen breiten, weißen Gurt. Schmale Streifen führen von den Schultern zu dem Gurt. In Taschen sind Werkzeuge untergebracht. Viele kästchenförmige Elemente sind an den Gurten angebracht. Auf den Schulterteilen kennzeichnen Farben und Farbstreifen den Rang des Ikusers innerhalb der Hierarchie der Techniker. (Atlan 756)

Charakterisierung

Die Ikuser sind begnadete Techniker. Ihr Leben findet zwischen Planung eines Auftrages und dessen Vollendung statt. Alles was dazwischen liegt, wird so schnell und präzise wie möglich erledigt. (Atlan 756)

Sie sind in der Lage, jedes technische Problem innerhalb kürzester Zeit zu bewältigen. (Atlan 756)

Die Ikuser sind keine Kämpfernaturen. Sie können zwar mit Waffen umgehen, setzen ihre Hände und Finger aber lieber bei der Bewältigung technischer Aufgaben ein. (Atlan 762)

Bekannte Ikuser

Geschichte

Ende des Jahres 3819 waren die Ikuser mit Feuereifer auf dem Planeten Yumnard mit der Errichtung eines Stützpunktes beschäftigt. Sie sorgten für die reibungslose Ankunft des Psionischen Tores auf dieser Welt. (Atlan 756)

Doch die Ikuser sorgten nicht nur für Betrieb des Tores auf Yumnard. Sie waren auch in der Galaxie Bennerton auf dem Planeten Fjukium im Einsatz, wo in Umzuchtstationen aus den Fjukern Ligriden wurden. (Atlan 763)

Das Volk der Ikuser bestand im Mai 3820 aus lediglich 7000 Einzelpersonen. (Atlan 776)

Nach der Zerstörung des Suggestivpotenzers Mitte Mai 3820 erwachten die Ikuser aus der Beeinflussung durch Dharys. Sie erkannten, dass sie sowohl von den Hyptons als auch von EVOLO in Gestalt von Dharys auf schändliche Weise ausgenutzt worden waren. Den psionischen Druck hatten sie aber in beiden Fällen nicht bemerkt. (Atlan 776)

Die Evakuierung von Yumnard und aus dem Psionischen Tor lief an. Die Daila brachten die Ikuser nach Aklard. (Atlan 776)

Quellen

Atlan 756, Atlan 762, Atlan 763, Atlan 764, Atlan 776