Ilja Malume

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
PR0335.jpg
Heft: PR 335
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Oberstleutnant Ilja Malume war im Februar 2436 Geschwaderkommodore des 22. Verstärkten Moskito-Geschwaders Heimat (22. VMGH) der terranischen Heimatflotte.

Erscheinungsbild

Ilja Malume war ein Schwarzafrikaner.

Charakterisierung

...

Geschichte

Als OLD MAN die Neptunmonde angriff, flog Malume mit seinem Geschwader Moskito-Jets einen Entlastungsangriff. Bei dem folgenden Feuerschlag wurde sein gesamtes Geschwader vernichtet, und er war der einzige Überlebende. Nach der folgenden Bruchlandung auf Triton gelang es Ilja Malume, in die dortige lemurische Flüchtlingssiedlung einzudringen und die nächsten Wochen zu überleben. Kurz vor seinem Erschöpfungstod wurde er von den beiden Oxtornern Cronot und Perish Mokart gefunden. Später versuchten die drei, in einem waghalsigen Kommandounternehmen OLD MAN zu erobern.

Während dieses Einsatzes befreite sich der eigentliche Kommandant des Riesenroboters, das Gehirn des Zeitreisenden Rog Fanther, aus der Umklammerung des Wahnsinns, hervorgerufen durch die geistige Übernahme der Kristallagenten, und konnte die FVS, die »Fremdkörper-Vernichtungsschaltung« OLD MANS aktivieren. Dank der Untersuchung Ilja Malumes durch das FVS-Steuergehirn wurde OLD MAN am 22. Mai 2436 endgültig in terranische Hände übergeben.

Quelle

PR 335