Imperium Orbhon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Imperium Orbhon war ein Machtgebilde, das die, aus dem ehemaligen Schutzherr Gon-Orbhon und dem Nocturnenstock Satrugar entstandene, Entität in Amringhar (Große Magellansche Wolke) ausrief, nachdem die Schlachten gegen die negative Superintelligenz STROWWAN gewonnen waren.

Geschichte

Im Jahre 6.999.133 v. Chr. sagte sich der in Satrugar aufgegangene Gon-Orbhon vom Schutzherrenorden los und gründete im Parrakhon-Sternenhaufen das Imperium Orbhon.

Die neu entstandene Wesenheit nannte sich Gott Gon-Orbhon oder Gon-O. Er ließ die Schutzherrenstatuen niederreißen und benannte den Dom von Parrakh in Bastion von Parrakh um. Kurze Zeit später begann er, das 6-D-Juwel Sol anzuzapfen. Die Schutzherren verkannten zuerst den Ernst der Lage, dann schien der Bruderkrieg unvermeidlich. Doch die entscheidende Schlacht wurde verhindert.

6.999.037 v. Chr. schloss ES insgesamt zwölf Sternenhaufen in Hyperkokons ein, darunter den Parrakhon-Sternenhaufen. Der endgültige Krieg wurde dadurch verhindert, und Gon-O fiel in einen vieltausendjährigen Schlaf. Die 450.000 Raumschiffe der Kriegsflotte des Imperiums Orbhon vernichteten sich, des fremden Gegners beraubt, gegenseitig. Dabei wurden die Helix-Torpedos entwickelt und verminten den gesamten Machtbereich Orbhons. Als am 23. Januar 1332 NGZ der Parrakhon-Haufen vollständig in den Normalraum zurückkehrte, erwachte scheinbar auch Gon-Orbhon wieder, denn zur selben Zeit begann er erneut, das 6D-Juwel anzuzapfen.

Anfang 1333 NGZ war das Parr-System noch immer Zentrum des Imperiums Orbhon. Wie stark die Streitkräfte der negativen Entität waren, war zu diesem Zeitpunkt unklar. Es wurden einige Kybb-Titanen im System geortet, des Weiteren war Orbhon in der Lage gewesen, einen systemweiten UHF-Schutzschirm zu erzeugen. Das Imperium Orbhon war also in der Lage, der Hyperimpedanz zu trotzen.

Wie die Ereignisse auf Roewis zeigten, breitete sich das Imperium Orbhon ab Ende Januar 1333 NGZ in der Großen Magellanschen Wolke aus. Fünfdimensional strahlende Schwingquarze wurden auf bevölkerten Welten abgesetzt. Diese brachten die Bewohner in den Bann von Gon-Orbhon, ihrem neuen Gott.

Das Imperium brach Mitte 1333 NGZ zusammen, als es gelang, den Schutzherren Gon-Orbhon von dem unheilvollen Einfluss des verwirrten Nocturnenstocks zu befreien. Durch das Eingreifen von Ka Than konnte dann auch Satrugar befriedet werden.

Quellen

PR 2249, PR 2264, PR 2265, PR 2298, PR 2299 u. a.