Impos

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Mond. Für weitere Bedeutungen, siehe: Impos (Begriffsklärung).

Impos war der dritte von 17 Monden des Riesenplaneten Herkules im Zentrum der Milchstraße.

Astrophysikalische Daten: Impos
Planet: Herkules
Sonnensystem: EX-2115-485
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 52.419 Lichtjahre
Rotationsdauer: 21 h 51 min
Durchmesser: 11.550 km
Schwerkraft: 1,09 g
Mittlere Temperatur: +23,5 °C
Völker
Kugelbauchwesen, Oldtimer
Hauptstadt: Äona

Übersicht

Der insgesamt sehr erdähnliche Mond hatte eine atembare Sauerstoffatmosphäre mit einer relativ hohen Durchschnittstemperatur von 23 °C. Er umkreiste Herkules auf einer fast exakt kreisförmigen Bahn. Neben großen Meeren und Gebirgslandschaften gab es auf Impos weite Steppenlandschaften und ausgedehnte Wälder aus Schachtelhalmen. Der Riesenplanet Herkules war Tag und Nacht über dem Horizont von Impos zu sehen. Auf Impos hatte sich neben einer uralten Ruinenstadt – Äona genannt – die von einem unbekannten, untergegangenen Volk hinterlassen worden sind, auch eine Anlage der Oldtimer befunden.

Der Singende Berg

Die Oldtimer errichteten auf Impos im Singenden Berg ein virtuelles Planetarium, mit dem ein vollständiges und unglaublich detailgenaues Abbild der Milchstraße dargestellt werden konnte. Eine der typischen Statuen der Oldtimer in Form eines idealisierten, zwei Meter großen humanoiden Wesens war in der Nähe des Planetariums aufgestellt.

Geschichte

Ursprünglich war Impos wie alle 17 Monde des Wasserstoff-Methan-Riesen Herkules ein Planet der Sonne EX-2115-485. Vor 1,2 Millionen Jahren brachten die Oldtimer in diesem Sonnensystem das Suprahet zur Explosion. Aus der verbliebenen stabilen Materie des Suprahets entstand Herkules, der in der Folgezeit nach und nach alle Planeten des Systems »einfing« und zu seinen Trabanten machte.

Um 36.000 v. Chr. bewohnten Kugelbauchwesen vorübergehend die Welt.

Im April 2326 entdeckte der Explorer EX-2115 das Sonnensystem. Einer der 25 von ES ausgestreuten Zellaktivatoren wurde von der Besatzung der EX-2115 auf Impos entdeckt. Der Wissenschaftler Tyll Leyden erforschte die Anlage der Oldtimer und fand dort wichtige Hinweise auf die Zusammenhänge zwischen dem Suprahet, dem Molkex und den Schreckwürmern, sowie eine Silberkugel, deren Entdeckung streng geheim gehalten wurde.

Im Jahre 2327 sollte Impos zusammen mit dem gesamten System der Sonne EX-2115-485 durch den Einsatz von Gravitationsbomben und Arkonbomben vernichtet werden. Dies war die einzige Möglichkeit, das wiedererstandene Suprahet auszuschalten. Analysen nach dem massiven Waffeneinsatz zeigten jedoch, dass dies nicht ausreichend war und das System letztendlich durch eine Vorrichtung der Oldtimer vernichtet wurde.

Quellen