Inaischon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Inaischon ist ein Quant der Finsternis. Er gehört zu den Rebellen in den Reihen der Dunklen Ermittler.

PR2382Illu.jpg
Inaischon
Heft: PR 2382 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Geschichte

Inaischon nahm an den Vorbereitungen zum Refaktiven Sprung am Dengejaa Uveso teil. Als Perry Rhodan und Gucky im Januar 1346 NGZ mit dem verwaisten Quell-Klipper Ruumaytron am Ort des Geschehens eintrafen, nahm Inaischon Kontakt mit Rhodan auf und gab sich als Rebell zu erkennen.

Inaischon verkündete, das Ritual würde diesmal einen anderen Verlauf nehmen als üblich. Rhodan sollte gut aufpassen, was geschehen würde. Inaischon verriet nur wenig über die Motivationen der Rebellen. Angeblich wurden die Dunklen Ermittler betrogen, die Chaotarchen hätten ihr Versprechen, sie zu erlösen, nicht gehalten. Dies sollte nun gerächt werden, außerdem hofften die Rebellen, beim Kampf um Hangay die Seiten wechseln zu können.

Als der Refaktive Sprung eingeleitet wurde, griffen die Rebellen Twarion Uruc an und vernichteten ihn, wurden dabei allerdings selbst vernichtet. Ob dies gleichbedeutend mit Inaischons Ende war, ist nicht bekannt.

Quellen

PR 2381, PR 2382