Inkarnation

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Inkarnation (lat. incarnatio, »Fleischwerdung«) wird eine materielle (körperliche) Manifestation eines nicht materiellen Wesens bezeichnet. Superintelligenzen und Kosmokraten, die – soweit bekannt – unkörperliche Wesen sind, nehmen verschiedene körperliche Gestalten an, wenn sie mit Wesen aus den niederen Sphären, zum Beispiel mit den Terranern, kommunizieren wollen. Bei den Kosmokraten ist bekannt, dass sie in körperlicher Gestalt unter dem Transformsyndrom leiden.

Bekannte Inkarnationen

Die Inkarnationen BARDIOCS

Die Superintelligenz BARDIOC schuf vier Inkarnationen: CLERMAC, VERNOC, SHERNOC und BULLOC. Alle vier hatten das Aussehen eines überdimensionalen, allerdings krankhaft aussehenden Gehirns. Die Inkarnationen verbargen ihr wahres Aussehen gewöhnlicherweise und erschienen anderen Lebewesen durch virtuelle Projektionen. CLERMAC etwa wählte immer eine perfekte Projektion des Lebewesens, mit der er gerade sprach. Ihre Psi-Kräfte waren bei weitem stärker als jene einer Kleinen Majestät. (PR 785)

Jeder Inkarnation BARDIOCS wurde ein bestimmtes Attribut zugeschrieben:

  • CLERMAC – die Kraftinkarnation (PR 785)
  • SHERNOC – die Feuerinkarnation (PR 785)
  • VERNOC – die Vereinigungsinkarnation (PR 785)
  • BULLOC – die letzte und vollkommenste Inkarnation

Weitere bekannte Inkarnationen

Quellen

PR 785, PR 1310, PR 1318, PR 1348