Ipoth Kahaan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ipoth Kahaan war ein Stützpunktingenieur in M 87 mit dem Titel Druis und ein Begleiter Kibosh Baiwoffs bei Verhandlungen mit Terranern Mitte Juni 2436. (PR 359, S. 42)

Erscheinungsbild

Er war ein typischer Stützpunktingenieur. Als Rangabzeichen besaß er 20 blau leuchtende Steine, die mit seiner Brusthaut verwachsen waren. (PR 359, S. 42)

Geschichte

Am 16. Juni 2436 traf eine terranische Abordnung im Parjar-System ein, die Kibosh Baiwoff zu Gesprächen eingeladen hatte. Die Delegation bestand aus Major Tschai Kulu, Captain Dr. Menc Radeczin und dem Oberleutnant Poe Kalani und wurde im Raumschiff des Druisants von Baiwoff, Ipoth Kahaan, Lopar Meeno und einem Dumfrie mit 16 Steinen empfangen. Während der gemeinsamen Gespräche und des Essens wurden ihnen zwei Terraner präsentiert, die sich verbotenerweise im Raumschiff Baiwoffs herumgetrieben hatten. Die Gespräche wurden somit erst einmal abgebrochen. (PR 359, S. 33-48)

Ipoth Kahaan war auch anwesend, als die Gespräche am nächsten Tag auf der Korvette der Terraner wieder aufgenommen wurden. Dabei präsentierte Tschai Kulu das, was die beiden Terraner in Baiwoffs Raumschiff herausgefunden hatten: Auf dem Herflug wurde die Korvette von Piraten überfallen und diese Piraten waren lediglich kostümierte Mitarbeiter Baiwoffs. Wegen dieser Unterstellung brach Baiwoff sofort das Gespräch ab. Er hatte auch so erreicht, was er wollte: Die Nähe seiner Delegation zur Hülle der Korvette, um dort Krankheitserreger zu deponieren. (PR 359, S. 49-53)

Am nächsten Tag, dem 18. Juni 2436, wurde den Terranern die Lieferung zweier Paratronkonverter binnen drei bis vier Wochen zugesagt. Daraufhin verließ die terranische Delegation das Parjar-System, mit den Krankheitskeimen und dem Stützpunktingenieur Karyn Eyel. Dieser wurde von Ipoth Kahaan nie wieder gesehen. (PR 359, S. 6, 54-58)

Quelle

PR 359