Ja'woor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Ja'woor sind ein Volk aus der Galaxie Anthuresta.

Erscheinungsbild

Sie haben das Aussehen von großen bräunlichen Pfannkuchen oder Fladen, einen Durchmesser von nicht ganz zwei Metern und sind am Außenrand etwa fünf Zentimeter und an der Körpermitte etwa vierzig Zentimeter dick. Die Haut auf der Oberseite ist porenlos glatt und weist keine erkennbaren Muster auf. Auch Sinnesorgane oder Extremitäten sind nicht erkennbar. Auf der Unterseite des Körpers können Ja'woor sinnverwirrende Muster aus hellbraunen und ockerfarbenen Farbtönen erzeugen, die auf Menschen eine hypnotisierende Wirkung ausüben. In der Mitte der Unterseite befindet sich eine etwa zwanzig Zentimeter große Öffnung, die von gelblichen Hautlappen verschlossen werden kann und eine Art Mund bildet. (PR 2564)

Sie bewegen sich schwebend, mittels wellenartiger Bewegungen der äußeren Hautlappen. Ihre Sprache klingt für menschliche Ohren wie ein Blubbern. (PR 2564)

Paragabe

Die Ja'woor sind latent parabegabt. Sie können Hyperenergie als Formenergie nutzen und so Kraft ihres Geistes Dinge erschaffen. Auf diese Art und Weise erschaffen sie auch ihre Raumschiffe. Darüber hinaus können sie ihre Kräfte nutzen, um Psi-Materie zu analysieren und zu manipulieren. (PR 2570)

Gesellschaft

Sie bildeten ein loses Bündnis mit den Sha'zor, den Staubreitern und den Essa Nur als Gegenstück zur Tryonischen Allianz und zur Frequenz-Monarchie.

Raumschiffe

Die Raumschiffe der Ja'woor werden Lebensblasen, manchmal auch »Energieblasen« genannt, sind kugelförmig und haben einen Durchmesser von mehr als zwei Kilometern. Von außen betrachtet haben sie eine gelblich weiße Farbe. Dabei sind die Lebensblasen mehr als nur einfache Raumschiffe: Sie sind der eigentliche Lebensraum der Ja'woor. Diese erschaffen die Lebensblasen mit Hilfe ihrer Parakräfte, indem sie Hyperenergie in eine Form von modifizierter Formenergie umwandeln. Im Inneren herrscht eine Wasserstoff-Methan-Ammoniak-Atmosphäre und eine Temperatur von durchschnittlich 80 Grad Celsius bei einer Schwerkraft von nicht ganz zwei Gravos. (PR 2564)

Geschichte

Anfang Mai 1463 NGZ trafen Perry Rhodan und sein Team zum ersten Mal auf Ja'woor an Bord einer Lebensblase, während diese von Globusraumern der Tryonischen Allianz angegriffen wurde. Perry Rhodan und die Young Boys retteten einige Ja'woor, Sha'zor, Essa Nur und Staubreiter aus der Lebensblase, bevor diese von den Globusraumern zerstört wurde, indem sie ihnen die Flucht mit einem Beiboot ermöglichten. (PR 2564)

Später fanden an Bord einer Lebensblase der Ja'woor Verhandlungen zwischen Perry Rhodan und Vertretern der Völker der Ja'woor, Sha'zor, Staubreiter und Essa Nur unter der Führung des Sha'zor Murkad über eine Kooperation statt. Diese mündeten in einer Unterstützung der Völker bei einem Scheinangriff auf den Polyport-Hof MASSOGYV-4 und der zeitgleichen Eroberung des Polyport-Hofes ESHDIM-3. (PR 2570)

Am 8 Mai 1463 NGZ traf eine Gruppe von Ja'woor an Bord der MIKRU-JON auf dem Polyport-Hof NEO-OLYMP ein. Die Ja'woor halfen durch ihre Parakräfte bei der Untersuchung der Psi-Materie-Sonde, die sich an der Außenhülle von MIKRU-JON festgesetzt hatte. Die Sonde wurde von der Außenhülle gelöst und dann nach Talanis gebracht, wo sie dem Parablock zur Stärkung übergeben wurde, der die Superintelligenz ES unterstützte. (PR 2577, PR 2580)

Im Mai 1513 NGZ, nach dem Ende der Frequenz-Monarchie und der Teilung von ES und TALIN, nahm unter anderem mindestens ein Ja'woor an den Feierlichkeiten anlässlich einer Volksabstimmung der Stardust-Menschheit in Stardust City auf dem Planeten Aveda teil. (PR-Stardust 1)

Quellen