Jagur

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Jagur war ein UFOnaut, der im Jahre 3587 mit der Rückführung der Kosmischen Burgen Ariolcs und Kemoaucs betraut wurde.

Erscheinungsbild

Er war ein typischer Tentone. Mit einer Größe von 1,34 Metern war er auch für die Verhältnisse seines Volkes eher klein. (PR 933)

Charakterisierung

Jagur litt aufgrund seiner Größe unter einem Minderwertigkeitskomplex. Über die ihm erteilten Aufträge war er einerseits stolz, andererseits fühlte er sich auf der Burg des als wahnsinnig bekannten Ariolc unwohl. Während des Zusammenbaus des Drugun-Umsetzers verurteilte Jagur zwei Androiden wegen eines geringfügigen Vergehens zum Tode. Ob dies aus der Persönlichkeit Jagurs resultierte, ist ungewiss, da er zu diesem Zeitpunkt bereits der von Ariols Burg ausgehenden Strahlung ausgesetzt war. (PR 933)

Auf der Kosmischen Burg Kemoaucs zeigte er keinerlei Skrupel, mehrere der von Kemoauc beeinflussten Dallazen zu töten. An den Pakt mit den Galaktikern um Perry Rhodan hielt er sich nur so lange, wie dieser ihm von Nutzen war. (PR 948)

Geschichte

Kosmische Burg Ariolcs

Im Jahre 3587 führte Jagur den circa 1000 Androiden umfassenden Demontagetrupp an, der die Kosmische Burg Ariolcs im Autrag der Kosmokraten wieder hinter die Materiequellen zurückführen sollte. (PR 929)

Der hierfür erforderliche Zusammenbau des Drugun-Umsetzers kam zunächst gut voran, jedoch zeigten sich dann einerseits bei den Androiden zuvor unbekannte Disziplinlosigkeiten, andererseits glaubte Jagur zunehmend, der Mächtige Ariolc zu sein. Erst kurz vor Vollendung des Drugun-Umsetzers erkannte Jagur, dass der Trupp einer parapsychischen Beeinflussung ausgesetzt war, die mit dem Zusammenbau des Geräts in Verbindung stand. In der Hoffnung, hierdurch die Suggestionen zu beenden, baute Jagur die letzten Teile selbst zusammen und führte die Kosmische Burg in den Normalraum. Der gewünschte Effekt blieb jedoch aus; Jagur war vielmehr mehr denn je überzeugt, der Mächtige Ariolc zu sein. (PR 933)

Als Jagur kurze Zeit später vor einem Roboter floh und sich in einer Rüstung versteckte, verschwanden die einflüsternden Stimmen. Bei der anschließenden Erkundung stieß er auf Ras Tschubai und Alaska Saedelaere, die von der inzwischen eingetroffenen BASIS ausgesandt worden waren, um den Zusatzschlüssel Ariolcs zu bergen, nun aber auch von ihrer Identität als Ariolc überzeugt waren. Nachdem Jagur im Kampf mit Ras Tschubai seine Rüstung verlor, floh er zur BASIS, um mit den Fremden die gemeinsame Bedrohung durch die suggestive Strahlung zu beseitigen. (PR 933)

Nachdem es Perry Rhodan und seinen Leuten durch die Entfernung des Zusatzschlüssels von der Burg gelang, die Strahlung aufzuheben, wechselte Jagur wieder auf die Kosmische Burg Ariolcs und beendete seinen Auftrag.

Kosmische Burg Kemoaucs

Einige Wochen später wurde Jagur mit der Überführung der Kosmischen Burg Kemoaucs beauftragt, wobei ihm mehr als 200 UFOnauten unterstellt waren. Nachdem es ihm gelang, eine von Kemoauc angebrachte Sperre zu erwinden, gelangten die UFOnauten in die Burg, wo sie zu ihrer Überraschung den vollständig zusammengebauten Drugun-Umsetzer vorfanden. Unmittelbar nach dessen Aktivierung wurden bis auf Jagur alle UFOnauten von Robotern der Burg getötet. Jagur konnte sich in einem speziellen Wohnbereich verstecken, der von Kemoauc offensichtlich so eingerichtet worden war, dass er nicht von den Robotern wahrgenommen wurde. (PR 947)

Bald darauf stellte Jagur fest, dass die Kosmische Burg wenige Lichtjahre im Normalraum bewegt worden war. Als er mithilfe von Überwachungskameras Perry Rhodan, Atlan und Reginald Bull an Bord bemerkte, die auf Matazema in die Burg gelangt waren, glaubte er zunächst, dass diese für die Tötung der UFOnauten mitverantwortlich waren. Als er jedoch sah, wie Reginald Bull sich gegen einen Roboter zur Wehr setzen musste, verbündete er sich mit den Galaktikern, die auf der Suche nach Kemoaucs Zusatzschlüssel waren. Bereits kurze Zeit später trennte sich Jagur von seinen Verbündeten, wobei er vermutlich bereits zu diesem Zeitpunkt von der Anlage Kemoaucs beeinflusst wurde, die eine Rückführung der Kosmischen Burg hinter die Materiequelle verhindern sollte. Jagur leitete den Start der Burg vom Planeten Matazema ein und verursachte dadurch kurze Zeit später wohl die Explosion der Burg, bei der er den Tod fand. (PR 948)

Quellen

PR 929, PR 933, PR 934, PR 947, PR 948