Jahrtausend der Kriege

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Jahrtausend der Kriege ist ein Begriff, der auf die Verteilungskämpfe angewandt wird, wenn eine Superintelligenz ein Thoregon gründen will und dazu für längere Zeit ihre Mächtigkeitsballung verlassen muss. Das Jahrtausend der Kriege währt so lange, bis die Superintelligenz aus dem PULS zurückkehrt. Dies kann Jahrhunderte oder Jahrtausende dauern.

Erstes Thoregon

Das Erste Thoregon wurde 19.726.361 v. Chr. als eine sichere Zuflucht vor den Kosmokraten von der Superintelligenz THOREGON in Mahagoul gegründet. Mit Hilfe der in den Mahlstrom der Sterne geflüchteten Algorrian gelang es THOREGON, den Großteil ihrer Sonnen in die zuvor entdeckte extrauniverselle Sphäre, den PULS, zu transferieren, obwohl starke Kampfflotten der Kosmokraten in Mahagoul aufmarschierten.

Mit dem Vertrag von Mahagoul zwischen den Kosmokraten und THOREGON im Jahre 19.724.505 v. Chr. wurde eine Art Waffenstillstand geschlossen.

Thoregon von Segafrendo

Die Galaxie Segafrendo gehört zu den ersten Thoregons. Die dortige Superintelligenz ESTARTU zog sich circa 18 Mio. v. Chr. für mehrere hundert Jahre in den PULS in den Feuern von Hesp Graken zurück. Inzwischen versuchte die Superintelligenz K'UHGAR dreimal, Segafrendo zu erobern. Zu Beginn der dritten Invasionswelle tauchte ESTARTU wieder auf und wurde von K'UHGARS Mentaldepot tödlich verwundet.

Thoregon von Pooryga

Vermutlich ging es auch bei dem Konflikt zwischen den Crozeiren und den »Streitern gegen das GESETZ« in der Galaxie Pooryga (crozeirischer Name von Dommrath) vor 3,064 Millionen Jahren um die Errichtung eines Thoregons. Die Crozeiren hätten demnach das entstehende Thoregon erfolgreich bekämpft.

Thoregon von Tradom und Thoregon von Myrrein

Etwa 200.000 v. Chr. gründeten die Superintelligenzen VAIA in Tradom und MYR in Myrrein Thoregons. Sie überlebten das Jahrtausend der Kriege unbeschadet, da ihre Hilfsvölker die jeweils andere Mächtigkeitsballung mitbeschützten, während sie selbst im PULS weilten.

Allerdings gelingt es später der Inquisition der Vernunft mit Hilfe Cairols, VAIA auszuschalten und zunächst die Mächtigkeitsballung VAIAS zu übernehmen. Später hat die Inquisition der Vernunft auch Galaxien aus der Mächtigkeitsballung von MYR annektiert. Das weitere Schicksal der Superintelligenz MYR ist bisher unbekannt.

Thoregon von DaGlausch

Der Kosmokrat Hismoom prophezeite Perry Rhodan nach dem Abschluss des Vertrages von DaGlausch im Jahre 1291 NGZ ein Jahrtausend der Kriege. In diesem Abkommen sicherte Hismoom zu, die Mächte der Ordnung und des Chaos würden das Entstehen der Koalition Thoregon zulassen und sich vollständig aus den betroffenen Galaxien zurückziehen.

Dadurch, so kündigte Hismoom gleichzeitig an, würde im Bereich der Koalition Thoregon ein Machtvakuum entstehen, von dem sich alle möglichen Mächte, die weder auf Seiten der Kosmokraten noch auf Seiten der Chaotarchen stehen, angezogen fühlen. Ohne die ordnenden Eingriffe der Kosmokraten sei eine lange Periode schrecklicher Kriege somit unausweichlich.

Ob der Begriff »Jahrtausend der Kriege« wörtlich oder metaphorisch gesehen werden muss, wurde noch nicht geklärt. Das heißt: Es bleibt unklar, ob das Jahrtausend der Kriege tatsächlich erst im Jahre 2290 NGZ beendet sein wird.

Das Thoregon von DaGlausch wurde von der Koalition Thoregon, bestehend aus den sechs Superintelligenzen ES, Nisaaru, dem Stern von Baikolt, Wechselbalg, Zero und dem Zweigkanal des Äolentors gebildet. Aus allen sechs Mächtigkeitsballungen wurden Angriffe von außen berichtet. Allerdings liegen nur für die Mächtigkeitsballung von ES genauere Information vor.

Anmerkung: Genau genommen ist in PR 1999 nur von den sechs Thoregon-Galaxien die Rede und nicht von den sechs Thoregon-Mächtigkeitsballungen.

Mächtigkeitsballung von ES

Andromeda

Der Versuch des aus der früheren Superintelligenz K'UHGAR entstandenen Gelben Meisters 1313 NGZ, Andromeda zu erobern, passt zu den erwarteten Konfliktszenarien in einem Jahrtausend der Kriege.

Milchstraße

Die Milchstraße ist seit 1291 NGZ von diversen Konflikten und Invasoren heimgesucht worden, die vermutlich dem prophezeiten Jahrtausend der Kriege entsprechen:

Bei den hegemonistischen Bestrebungen des arkonidischen Kristallimperiums handelt es sich um intragalaktische Vorgänge, und die Verleihung eines Zellaktivators an Bostich I. deutet darauf hin, dass diese weitgehend im Interesse von ES erfolgen.

Der Angriff Gon-Orbhons erfolgte erst nach dem Ende des Thoregons von DaGlausch und aller anderen Thoregons im Jahre 1312 NGZ. Gon-Orbhon wurde erst durch die Auswirkungen der Erhöhung der Hyperimpedanz 1331 NGZ wieder frei. Ob sich die Ereignisse um Gon-Orbhon noch auf das Jahrtausend der Kriege beziehen, ist daher mehr als fraglich.

Im Jahr 1514 NGZ erwähnte der Tesqire Dhayqe das Jahrtausend der Kriege, das bereits begonnen und noch längst nicht beendet wäre. Sein Gesprächspartner Freeman Zennor hielt dies nur für eine Legende. (PR 2707)

Quelle

PR 1999, PR 2707