Jamconsch

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Jamconsch war der Kommandant des Großkampfschiffes TARSON im Jahre 3438. (PR 487, S. 12)

Erscheinungsbild

Er war ein noch junger Ganjase mit wirren Haaren, die ihm in die Stirn hingen. (PR 487, S. 12)

Charakterisierung

Jamconsch war sehr entschlussfreudig und hatte großes Selbstvertrauen in sich und sein Raumschiff. Es beeindruckte ihn nicht, von einem Planeten zu starten, dessen Abwehrforts feuerbereit waren. (PR 487, S. 12, 13)

Geschichte

Gegen Ende April 3438 stand die TARSON auf dem Planeten Erysgan, als ihm der vom Ganjo abgesetzte Tetman Tarino gemeldet wurde. Nach einer herzlichen Begrüßung erkannte er auch den Ganjo und unterwarf sich ihm sofort. Über den dritten Begleiter Tarinos fand er weiter keine Kommentare, obwohl Perry Rhodan von den Pedolotsen gesucht wurde. Jamconsch ließ die TARSON sofort starten und konnte trotz des Abwehrfeuers der Forts den Planeten mit Ziel Sikohat verlassen. (PR 487, S. 12, 13)

Die TARSON entkam dem Planeten, wurde allerdings bei den Angriffen beschädigt. Bei der Ankunft über Sikohat erlosch dessen Schutzschirm angesichts der Ankunft des Ganjos. Um den zu erwartenden Angriffen der Ganjoprester auf Sikohat auszuweichen, wurden Ovaron und Rhodan beim Landeanflug in einem Beiboot ausgeschleust, welches allerdings ebenfalls angegriffen und zur Landung gezwungen wurde. Jamconsch ließ die TARSON auf einem freien Platz landen und schleuste Gleiter, Raumlandesoldaten und Kampfroboter aus, welche es Rhodan und Ovaron ermöglichten, den Ovarasch zu erreichen, wo sie vor Übergriffen der Ganjoprester geschützt waren. (PR 487, S. 17–26)

Quelle

PR 487