Jano Orloff

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Major Jano Orloff war Leiter der Robotwaffenschule im USO-Hauptquartier Quinto-Center im Jahre 2436. (PR 350, S. 5)

Erscheinungsbild

Jano Orloff war ein Terraner, der durch einem Unfall mit einem Roboter seine natürliche Schädeldecke verloren hatte. Danach trug er eine schalenähnliche Prothese aus Terkonit-Edelstahl. Seine künstliche Schädeldecke begann dort, wo sich bei anderen Menschen der Haaransatz befand und endete kurz oberhalb des Nackens. Auf künstliche Haare verzichtete er – dafür musste er bei zu hoher Sonneneinstrahlung eine leichte Dienstmütze tragen. (PR 350, S. 5)

Charakterisierung

Ihm tat es im Herzen weh, wenn wieder einer seiner Roboter zerstört wurde. Er konnte aber darüber hinwegsehen, wenn es im Dienste der Menschheit geschah. (PR 350, S. 9)

Jano Orloff war der Meinung, dass die äußere Erscheinung eines Lebewesens unbedeutend sei gegenüber den vier Werten Intelligenz, Anstand, ethische Reife und Toleranz. (PR 350, S. 9)

Geschichte

Am 22. April des Jahres 2436 befanden sich Major Orloff und sein Assistent Leutnant Fegeman auf der Hundertsonnenwelt, um fünf Kampfroboter zur Verfügung zu stellen, die zu Testzwecken gegen den Paladin eingesetzt wurden. Obwohl die Roboter das Neueste waren, das die USO zu bieten hatte und deren Bewaffnung das derzeitige Maximum war, waren die Roboter in kürzester Zeit durch den Paladin zerstört. Damit hatte sich dieser bewährt und Major Orloff musste ihm Respekt zollen. (PR 350 I S. 5 - 17)

Major Orloff und Leutnant Fegeman begleiteten den Paladin auf einem Posbi-Raumer ins Sol-System nach Luna, wo sie den Paladin präsentierten und dabei auch Reginald Bull vorgestellt wurden. Orloff war von Stolz erfüllt; er hatte den Paladin zwar nicht konstruiert aber gründlichst studiert. Bis der Paladin in den Einsatz gegen die Zeitpolizisten ging, wurde er von Orloff und seinem Assistenten ständig begleitet. (PR 350 I S. 27 - 36)

Quelle

PR 350