Jaumet

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Jaumet war ein männlicher Biophore von der PAN-THAU-RA.

Erscheinungsbild

Durch die Phänogenese wurde Jaumets Körper nach der Invasion durch die Loower an die veränderten Bedingungen innerhalb des Sporenschiffes angepasst. Seine zuvor feingliedrigen Festarme wurden plumper.

Charakterisierung

Wie alle Biophoren war auch Jaumet friedliebend und hielt jegliche Form von Leben für heilig. Sein Lebensziel bestand bis zur Loower-Invasion darin, das Lesen und Herstellen von Lorestäben zu erlernen. Dieses Ziel musste er zu seinem größten Bedauern aufgeben, als sein Körper sich zu verändern begann. Er war frustriert, weil seine Arme zu plump waren, um weiterhin Lorestäbe schnitzen zu können.

Jaumet liebte Lâna, eine ehemalige Nan-Gefährtin.

Geschichte

Als die Loower die PAN-THAU-RA im Jahre 1337 NGZ angriffen, musste Jaumet wie alle seine Artgenossen aus seinem angestammten Lebensbereich fliehen. In der Folge musste er sein Dasein in einem Rückzugsgebiet der Biophoren fristen. Da er zur Bewachung eines Flüchtlingslagers eingeteilt und in Kämpfe mit Loowern verwickelt wurde, begann sich sein Körper, im Rahmen der Phänogenese zu verändern.

Jaumet traf zufällig auf die Loowerin An-Keyt. Jaumet wäre in der Lage, sie zu töten, verschonte sie jedoch. Er stellte sie ein zweites Mal, als sie gezielt nach ihm suchte. Inzwischen konnte er sich sogar mit ihr verständigen. So begriff er, dass nicht alle Loower mordgierige Bestien waren. Er berichtete seinen Artgenossen während einer Versammlung, was er erlebt hatte. Er schlug vor, man solle versuchen, mit den Loowern zu verhandeln.

Zu Verhandlungen kam es allerdings nicht, denn die meisten Loower griffen weiterhin blind an. Jaumet entwickelte deshalb den Plan, die Feinde mit eigens dafür hergestellten Biophore-Wesen auszuspionieren. Er war der erste Biophore, der einem Wesen dieser Art einen Namen gab. Er nannte es Mapquad und nahm in den folgenden Tagen dessen Berichte entgegen. So erfuhren die Biophoren, welche Pläne die Loower mit dem Sporenschiff wirklich verfolgten.

Jaumet war davon überzeugt, es sei die Aufgabe der Biophoren, die Loower aufzuhalten. Er gab seine Erkenntnisse an die anderen Biophoren weiter und schlug vor, Kilan-Gerp durch einen Stoßtrupp gefangen nehmen zu lassen. Er hoffte, auf diese Weise eine bessere Verhandlungsposition gewinnen oder die Loower notfalls ihres Anführers berauben zu können. Er führte diese Gruppe selbst an. Seine Begleiter waren unter anderem Lâna, sein alter Nan-Gefährte Begesz und Evijen, ein Ausgestoßener, der einen anderen Biophoren wegen einer Mahlzeit erschlagen hatte.

Die Gefährten machten sich auf den Weg, einige von den Loowern erbeutete Waffen nahmen sie mit. Jaumet hatte außerdem einen Lorestab dabei, in den ein Code für die Selbstzerstörung der PAN-THAU-RA eingeschnitzt war. Die Biophoren nutzten die Versorgungsschächte, um in den von den Loowern kontrollierten Bereich vordringen zu können. Evijen spielte verrückt und öffnete eine Luke zu einem Sektor, der schon dem Vakuum geöffnet wurde, und fand auf diese Weise den Tod. Begesz wurde später bei einem Feuergefecht mit Loowern getötet – er opferte sich, um Jaumet zu retten.

Jaumets Gruppe stürmte eine Zentrale, in der es bereits zur Konfrontation zwischen Hisk-Mekang und Kilan-Gerp gekommen war. Auch Perry Rhodan befand sich dort. Es entstand eine Pattsituation, da die Loower durch einen Energieschirm geschützt waren, aber keine Waffen mehr hatten. Der Terraner nahm Kontakt mit Jaumet auf, konnte ihn aber nicht davon abhalten, mit der Eingabe des Codes für die Selbstzerstörung der PAN-THAU-RA zu beginnen. Da erschien Baya Gheröl mit den Monaden und bereinigte die Situation.

Nach dem Ende des Lebenskrieges blieb Jaumet bei Baya Gheröl. Er starb, als die Kosmokraten Jokers Körperzellen zur Explosion brachten, wodurch die PAN-THAU-RA vernichtet wurde.

Quellen

PAN-THAU-RA 1, PAN-THAU-RA 3