Jaycie Ridell

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Jaycie Ridell war Terranerin und nahm als Physikerin im Dezember 2326 an einer Expedition auf dem Planeten Zannmalon teil. (PR 160, S. 6-8)

Erscheinungsbild

Jaycie Ridell war eine hübsche junge Frau, die, obwohl sie 28 Jahre alt war, durchaus auf nur 20 geschätzt wurde. Da sie sehr zurückhaltend war und weil sie aus sich selbst nichts machte, konnte es sogar passieren, dass sie übersehen wurde. (PR 160, S. 6, 7)

Joel Carso dachte über den Tragschrauberflug Jaycie Ridells folgendes:

Zitat: »[...] Jaycie hatte eine natürliche Fähigkeit, in ihrer Hilflosigkeit elegant zu wirken. [...]« (PR 160, S. 17)

Charakterisierung

Jaycie Ridell war eine sehr zurückhaltende Frau, die leicht unterschätzt wurde. Sie selbst war in der Lage, den Charakter anderer Personen gut einzuschätzen. Jaycie Ridell hatte eine sympathische Stimme. (PR 160, S. 7, 24, 46)

Die Theorie der Jaycie Ridell

Anhand der Beobachtungen auf Zannmalon kam Jaycie Ridell zu der Erkenntnis, dass die Hornschrecken ihre Energie nicht auf chemischer Basis gewannen, sondern aus den Atomkernen:

Zitat:[...] »Die Chemie ist die Wissenschaft der Elektronenvolts, die Kernphysik aber die der Megaelektronenvolts.« [...] (PR 160, S. 44)

Daraus folgerte sie, dass die Nullpunktenergie des Molkex noch etwa eine Million mal größer war als angenommen. (PR 160, S. 45)

Geschichte

Jaycie Ridell wurde im Jahre 2298 geboren. (PR 160, S. 6)

Im Dezember 2326 war Jaycie Ridell eine von zwei Frauen einer Expedition auf dem Planeten Zannmalon, die sich ein Bild über den Zustand des von Hornschrecken verwüsteten Planeten machen sollte. Außerdem sollten Molkex-Proben gewonnen werden. (PR 160, S. 8)

Jaycie Ridell war die erste, die eine der Gefahren Zannmalons erkannte: Eine radioaktive Strahlung von 100 Milliröntgen pro Stunde ging von dem Planeten aus. Das bedeutete, dass die Expedition in spätestens 300 Stunden beendet sein musste, um die Teilnehmer nicht zu klinischen Fällen werden zu lassen. (PR 160, S. 16)

Ein erster Vorfall ereignete sich, als der Biophysiker Pitter Laurensen in seinem wissenschaftlichen Eifer den vorgefundenen Hornschrecken zu nahe kam und in Bedrängnis geriet. Trotz Warnung und Verbots der Hilfe durch den Kommandoführer Captain Joel Carso eilte der Psychotechniker Karl Halbein Pitter zu Hilfe, rettete ihn, wurde selbst von Säurestrahlen getroffen und aufgelöst. Dies war ausschlaggebend dafür, dass im Lager die Führungsqualität Joel Carsos durch den Geologen Harney Creeser in Frage gestellt wurde - dieser selbst wollte die Führung übernehmen. Die folgende Abstimmung erbrachte, dass Joel Carso weiter der Führer sein sollte - Jaycie Ridell hatte für Joel Carso gestimmt. Die Abstimmung wurde durch eine Schlägerei Joel Carsos mit Harney Creeser abgelöst, die aber durch einen Alarm beendet wurde. (PR 160, S. 17-20)

Ein Schreckwurm war auf dem Weg ins Lager. Nachdem der Schreckwurm Harney Creeser und den Chemiker Fran Jorgens getötet hatte, konnte Joel Carso den Wurm einige Kilometer vom Lager weglocken und dort eine Fusionsbombe zünden, die 20 Stunden lang ihre Energie freisetzen würde. Der Schreckwurm sonnte sich in der freigesetzten Energie und vergaß das Lager der Wissenschaftler. (PR 160)

Auf einer Exkursion musste Jaycie Ridell mit ansehen, wie ein Schreckwurm geboren wurde, aber auch, wie einer der Wissenschaftler, der Chemiker Eric Jorgens, zu Tode kam, als er mit einer Fusionsbombe in das Maul des Schreckwurms flog. (PR 160, S. 48-51)

Zurück im Lager wurden sie vom Eintreffen zweier unidentifizierter Raumschiffe überrascht. Diese machten sich daran, das Molkex mit einer unbekannten Technik zu ernten. Dabei löste sich das Molkex vom Boden, rollte sich zu Kugeln ein und verschwand im Innern der Raumschiffe. (PR 160, S. 57)

Als sich auch in der Nähe des Lagers das Molkex vom Boden löste, musste das restliche Team die Tragschrauber nutzen, um Abstand vom Boden zu gewinnen. Dabei konnte Pitter Laurensen seinen Tragschrauber nicht mehr starten, bekam aber Hilfe von Jaycie Ridell. Da sich das Molkex schon einrollte, versuchte Joel Carso wenigstens Jaycie zu retten, wurde jedoch von ihr mit Waffengewalt daran gehindert. So gingen Pitter Laurensen und Jaycie Ridell gemeinsam in den Tod. Beide waren sich im Verlaufe der Expedition näher gekommen. (PR 160, S. 59-61)

Quelle

PR 160