John Wa

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

John Wa war ein terranischer Wissenschaftssoldat und Positronik-Spezialist.

Erscheinungsbild

John Wa war im Jahre 1517 NGZ ein junger Terraner, noch keine 40 Jahre alt. Er trug ausschließlich aus modischen Gründen eine altmodische Brille. Diese allerdings hatte es in sich: Sie enthielt einige positronische Instrumente, vor allem swoon'sche Mikrotechnologie. (PR 2813)

Charakterisierung

Er war nicht besonders erfahren, galt aber als der beste Positronik-Spezialist an Bord der ATLANC. Er zeigte bei der Arbeit eine penetrant gute Laune, was vor allem darauf zurückzuführen schien, dass er die ebenfalls anwesende Sigalit Barka, die ein ähnliches Fachgebiet beherrschte wie er selbst, zu beeindrucken und auszustechen suchte. (PR 2813)

Geschichte

John Wa machte Ende 1517 NGZ als Besatzungsmitglied der ATLANC unter Atlan die Reise in die Synchronie mit. Als die ATLANC durch das Chronohermetische Intervall aus der Synchronie gedrängt wurde, materialisierte die ATLANC im Baagsystem in einer potenziellen Zukunft des Jahres 2577 NGZ. Das Chronohermetische Intervall war Teil einer Falle für die ATLANC, an deren Errichtung seit fast 1000 Jahren gearbeitet wurde. Nach der Rematerialisation traf die ATLANC auf eine neu-lemurische Abfangflotte, der sie nur sehr knapp entkam. (PR 2812)

Anschließend war er aufgrund seiner Fähigkeiten als Positronik-Spezialist Teil eines Kommandos aus vier Besatzungsmitgliedern der ATLANC, des Teams Atlan, zusammen mit Atlan, Jawna Togoya und Sigalit Barka. Über Ferrol drangen die vier an Bord des Kreuzfahrt-Raumschiffs RAHAILOR in das Solsystem vor, das im Jahr 2577 NGZ das Zentralsystem des Tamaniums der Neuen Lemurer war und wieder seinen alten lemurischen Namen Apsusystem erhalten hatte. (PR 2813)

Im Apsusystem sabotierte John Wa die Positronik des Schiffes, das daraufhin auf dem Mars, nun wieder Lahmu genannt, niederging. John Wa und Sigalit Barka hatten die Aufgabe, im Apsusystem eine Fluchtmöglichkeit für das gesamte Kommando zu schaffen, während Atlan und Jawna Togoya auf Terra, jetzt wieder Lemur genannt, Nachforschungen anstellten. John Wa und Sigalit Barka hackten das Computernetz der Lahmu-Werften und ließen einen Fluchttransmitter in der RAHAILOR installieren – gedacht als Fluchtmöglichkeit aus dem Apsusystem für das gesamte Team. John Wa leistete sich in seinem Übereifer eine Unvorsichtigkeit. Dadurch wurde die neu-lemurische kybernetische Agentin Miuna Lathom auf die beiden aufmerksam. Es kam zu einem Feuergefecht, bei dem John Wa und Sigalit Barka starben. Atlan und Jawna Togoya erfuhren aus einer Nachrichtensendung vom Tod ihrer beiden Mitstreiter. (PR 2813)

Miuna Lathom führte einen Nach-Todes-Scan der beiden Leichen durch und ermittelte dabei den Namen »Atlan«. Damit wussten sie und der Matan des Tamaniums, Vedris Molahud, nunmehr über die Anwesenheit der Gruppe Atlan im Apsusystem Bescheid. (PR 2813)

Quellen

PR 2812, PR 2813