Jordobaner

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Jordobaner sind ein Volk vom Planeten Jordoban in der Galaxie Alkordoom.

Erscheinungsbild

Es handelt sich um Humanoide.

Charakterisierung

Jordobaner sind eitel und halten sich für eine wahrlich gelungene Schöpfung. Allerdings liegt ihnen Arroganz gegenüber den exotischen Völkern Alkordooms fern. Die Facette hat in ihnen gehorsame und unproblematische Helfer. Auch offene Kritik wird nicht geahndet.

Die Jordobaner werden von dem Promauten regiert. Sie führten im Jahre 3818 ein ruhiges Leben, ohne irgendwelche Aufregungen. Wer einer Arbeit nachging, verdiente genug um sich einen gewissen Lebensstandard leisten zu können. Unter der Herrschaft des Promauten entwickelte sich Jordoban prächtig.

Bekannte Jordobaner

Geschichte

In früheren Zeiten mischte sich der Promaut häufig in das Leben der Jordobaner ein und erteilte Befehle, die er selbst von der Facette Yog-Mann-Yog erhalten hatte. So kam es zur Bildung so genannter Plasmatreiber, auch Plasmajäger oder Plasmaeintreiber genannt. Die Mitglieder dieser Gruppierung konnten künstliche Geschöpfe aller Art entwickeln und produzieren.

So entwickelte sich auf Jordoban eine Zivilisation, die sich mit Plasma- und Kunststofferzeugung, Mechanik und Robotik beschäftigte. Besucher von unzähligen Welten Janzonborrs kamen, um das Geheimnis der Jordobaner zu lüften. Streitigkeiten und gewaltsame Auseinandersetzungen waren die Folge. Die Jordobaner waren gezwungen, sich mit der Wiederbeschaffung gestohlener Produkte und Herstellungsdaten zu beschäftigen. Sie kämpften wie die Rasenden. In dieser Zeit wandelte der Promaut regelmäßig, aber unerkannt, unter den Jordobanern. An vielen strategischen Punkten hatte er Transmitter installiert.

Einer zufällig durchgeführten Tiefenortung der BERNSTEIN im Jahre 3818 war die Entdeckung der Residenz des Promauten im Schwemmland des Torquain zu verdanken. Die Erkenner brachten eine riesige Bergbaumaschine, den Supermaulwurf, in dieses Gebiet, um einen Stollen zu der Metallkugel zu graben.

Die 14 Erkenner trafen auf den Promauten und wurden von diesem um Hilfe bei der Suche nach ANIMA gebeten. Mit der GRIFFONE flogen sie nach Hirnox, wo das lebende Raumschiff im Laderaum verstaut wurde. Die GRIFFONE kehrte nach Jordoban zurück. Der Promaut, der auf Hirnox mit ungewöhnlicher Härte gegen Mitkonkurrenten um die ANIMA vorgegangen war, hatte sein Ansehen unter den Erkennern eingebüßt und wurde in einer Kabine eingesperrt. Nach der Landung auf Jordoban informierten die Erkenner die Bevölkerung über die wahre Natur des Promauten und darüber, dass die Jordobaner eigentlich nur Handlanger der Facette Yog-Mann-Yog waren. Es kam zu Kämpfen mit Fremden, die versuchten, die ANIMA in ihren Besitz zu bringen. Der Promaut wurde zerstört. Die Jordobaner, die die Vergeltung der Facette fürchten mussten, gingen einer ungewissen Zukunft entgegen.

Quelle

Atlan 698