Josh Masterson

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Josh Masterson war im Jahre 2169 ein Leutnant der Abteilung F-1 der Galaktischen Abwehr.

Erscheinungsbild

Der Terraner war 2169 von hagerer Gestalt und besaß nur spärliches Haupthaar. (PR-Action 27)

Josh Masterson neigte zu hektischen Bewegungen und ging mit knappen, abrupt wirkenden Schritten. Im auffallenden Kontrast zu dem dadurch vermittelten Eindruck von Unruhe sprach er mit ruhiger, gesetzt wirkender Stimme. (PR-Action 27)

Charakterisierung

Masterson handelte selbst bei unmittelbarer Gefährdung seines Lebens ruhig und überlegt. (PR-Action 27)

Geschichte

Im Jahre 2169 kam es infolge der durch den ferronischen Mutanten Saquola in Atlan Village verursachten Zerstörungen verstärkt zu Ausschreitungen gegen Mutanten. Josh Masterson wurde von Seiten der Galaktischen Abwehr mit der Untersuchung der Vorfälle betraut. (PR-Action 27)

Am 27. Juni 2169 berichtete er Perry Rhodan und Tako Kakuta, dass von Seiten einer Gruppierung namens Para-Dox Stimmung gegen die Mutanten gemacht wurde. Er schlug vor, dass die Mutanten bis zur Beruhigung der Lage die Öffentlichkeit meiden sollten. (PR-Action 27)

Da Rhodan in dringender Mission zur Mutantenschule Crest da Zoltral auf der Venus aufbrechen musste, übernahm Tako Kakuta die Leitung der weiteren Maßnahmen gegen die Machenschaften von Para-Dox. Josh Masterson wurde zusammen mit Farid Antwar von Perry Rhodan zur Unterstützung Kakutas abgestellt. (PR-Action 27)

Um den Anführern von Para-Dox auf die Spur zu kommen, nahm Masterson in einem Undercover-Einsatz an einer der Anti-Mutanten-Demonstrationen in Atlan Village teil. Seine Tarnung flog allerdings auf, als einer der Teilnehmer der Demonstration mit Hilfe eines Elektroniksensors seine Ausrüstung entdeckte. Als er von der wütenden Menge eingeschlossen und von einem der Teilnehmer, einem vermutlichen Para-Dox-Mitglied, mit einem Messer bedroht wurde, musste ihm Tako Kakuta zu Hilfe kommen. Dank des Teleporters konnte die Situation geklärt werden, ohne dass es zu Verletzten kam. (PR-Action 27)

Josh Masterson führte danach seine Ermittlungen weiter fort und unterstützte Tako Kakuta bei dessen Bemühen, den sich ausbreitenden Hass gegen Mutanten zu stoppen. (PR-Action 27)

Schließlich bewegte Kakuta Porogomal Zsiralch dazu, vor die Presse zu treten. Der Merla-Merqa verkündete öffentlich, dass er Partner des wahren Schuldigen an den Verwüstungen in Atlan Village sei. Er machte klar, dass Saquola alleiniger Verantwortlicher sei und die Mutanten Opfer und nicht Schuldige. (PR-Action 28)

Die als Trivid-Sendung übertragene Mitteilung bewirkte unmittelbar einen Stimmungsumschwung in der Bevölkerung zu Gunsten der Mutanten. Para-Dox verlor einen Großteil ihrer Unterstützer, und die Lage normalisierte sich wieder. Josh Masterson übergab Terrania Security die weitere Untersuchung der Machenschaften von Para-Dox und das Ausfindigmachen der Rädelsführer. (PR-Action 28)

Quellen

PR-Action 27, PR-Action 28