K-3221

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die K-3221 war ein Beiboot der MOHIKAN.

Besatzung

Die Besatzung der K-3221 bestand nur aus zehn Mann.

Geschichte

Die K-3221 kam Ende des Jahres 2400 über dem Planeten Kahalo zum Einsatz. Nachdem der Planet von einem Ein-Mann-Jäger der MOHIKAN entdeckt wurde, schickte Oberst Ferro Kraysch, Kommandant der MOHIKAN, die Kaulquappe los, um die Umgebung des Planeten genauer zu erkunden. Eine starke Energieortung hatte ihn misstrauisch gemacht.

Bei der Annäherung des Beibootes an den Planeten wurde der Ein-Mann-Jäger aufgespürt, der entgegen den Erwartungen immer noch nicht zur MOHIKAN zurückgekehrt war. Er trieb mit dem bewusstlosen Piloten Leutnant Earl Rifkin im Cockpit steuerlos im Raum. Rifkin wurde an Bord der K-3221 gebracht.

Anmerkung: In Silberband 22 wurde die Kaulquappe zur Space-Jet verändert, die anstelle von Earl Rifkins Jäger Kahalo anflog. Der Leutnant gehörte nun allerdings zur Besatzung der Space-Jet.

Beim weiteren Vorstoß wurde die K-3221 über Kahalo in einen Kampf mit Bleistiftraumschiffen verwickelt. Die Kaulquappe wurde schwer beschädigt. Nur Diamond, Rifkin und Kimble blieben am Leben. Diamond gelang es trotzdem, das Raumschiff auf Kahalo in der Nähe des Pyramidensechsecks notzulanden.

Obwohl die K-3221 nur noch Schrottwert besaß, rettete sie den drei Männern noch einmal das Leben. Richard Diamond benutzte einen nach wie vor funktionstüchtigen Antigrav, um eine technische Abwehreinrichtung gegen die Vibratorstrahlung zu bauen, mit der die Bleistiftraumschiffe den Planeten bestrichen, um seine Bewohner zu töten. Dadurch konnten sich die drei Überlebenden auch vor dieser Gefahr schützen.

Quelle

PR 214