KARINTHA

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die KARINTHA war ein lemurisches Kriegsschiff, das während des lemurisch-halutischen Krieges zusammen mit fünf anderen Einheiten und mit einem erfolgversprechendem Schlachtplan nach Lemuria gesandt wurde.

Geschichte

Keines dieser Schiffe erreichte sein Ziel – fünf wurden von den Halutern abgeschossen, das sechste, die KARINTHA, verschwand spurlos. Deswegen blieb dieses Schiff im kollektiven Gedächtnis der Tefroder als Mythos präsent.

Erst in der Mitte des 35. Jahrhunderts wurde sein Schicksal geklärt. In der Nähe von Pembroke-Gamma erlitt es einen Triebwerksschaden und musste auf dem zweiten Planeten Broke notlanden, wurde dabei aber nicht weiter beschädigt. Der Bordrechner blieb die ganze Zeit in Betrieb und versuchte, einen Weg zu finden, wie der Schlachtplan doch noch übermittelt werden könnte.

Dabei entwickelte er sich im Laufe der Jahrzehntausende weiter, bis er in der Lage war, Bordcomputer in der Nähe vorbeifliegender Schiffe zu beeinflussen, so dass diese auf Broke landeten. Die Schiffe wurden demontiert, die Besatzungen in einen Kälteschlaf überführt. Die Triebwerke sollten dazu dienen, den ganzen Planeten als Kurierschiff auf die Reise zu schicken. Der Bordrechner war aufgrund einer Fehlprogrammierung nicht in der Lage, die Unsinnigkeit seines Vorhabens aufgrund der seit der Landung verstrichenen Zeit zu erkennen. Erst der SolAb-Agent Mark Richter konnte diese Fehlprogrammierung beheben, wodurch diese Raumschiffsfalle entschärft wurde.

Quelle

PR-TB 150