GALILEO

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von KIIRFALK)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

GALILEO ist ein Transporthof des Polyport-Netzes. Bei der Frequenz-Monarchie und den Halbspur-Changeuren ist bzw. war er unter dem Namen KIIRFALK bekannt.

Allgemeines

Er gilt als einer der verlorenen Höfe: Jener der Polyport-Höfe also, die aus unbekannten Gründen abgeschaltet wurden und somit für das Polyport-Netz »verschwanden« beziehungsweise unsichtbar wurden. Als verlorener Hof enthält GALILEO möglicherweise einen Hinweis auf den Standort des PARALOX-ARSENALS und ist daher für die Frequenz-Monarchie besonders interessant. Die meisten dieser verlorenen Höfe sind zu einem unbekannten Zeitpunkt vor mehr als 80.000 Jahren durch Kämpfe zum Teil schwer in Mitleidenschaft gezogen worden.

Aufbau

Der Transporthof hat die äußere Form zweier mit den offenen Seiten aufeinandergesetzter, annähernd viereckiger Teller mit unregelmäßigen Kanten. Die Lücken wirken wie herausgebissen. Er hat einen Durchmesser von über 2500 Metern, eine Dicke von 202 Metern und besteht aus bernsteinfarben schimmernder Formenergie. In der Mitte der flachen Station ist eine runde Öffnung mit einem Durchmesser von 1420 Metern ausgespart, die von einer Sichthaube aus transparentem, hochfestem Material überwölbt wird. Darin erkennt man vier in einem fahlen Blau leuchtende energetische Röhren, die aufeinander zulaufen, sich aber nicht berühren. Hierbei handelt es sich um die Transferkamine. Sie sind über 610 Meter lang und haben einen Durchmesser von 50 Metern. Die Röhren befinden sich auf dem Transferdeck, einer 102 Meter hohen Halle, und verlaufen dicht über dem Boden. Der freie Platz zwischen den Transferkaminen durchmisst 200 Meter.

Das Innere ist erfüllt von bernsteinfarbenem Licht. Hier befinden sich Anlagen unbekannter Funktion aus blaugrauem und silberfarbenem Material mit abgerundeten Kanten. Manche Aggregate bestehen aus Formenergie. Ein zentrales Steuergehirn scheint nicht vorhanden zu sein.

Auf dem Transferdeck steht ein nachträglich von den Halbspur-Changeuren angebrachtes Podest, das schon aufgrund seiner grellorangen Farbgebung auffällt. Es ist kreisrund, hat einen Durchmesser von zehn Metern und ist fünf Zentimeter hoch. In der Mitte befindet sich ein Schaltpult mit einer einzigen Schaltung, die jederzeit aktiviert werden kann. Wer dies tut, steht plötzlich der wenig auskunftsfreudigen Projektion des Halbspur-Changeurs Ters Richarge gegenüber, während die Umgebung in Dunst zu versinken scheint.

Seit der Verlegung in das Solsystem ist GALILEO am PONTON-Tender GALILEO GALILEI festgemacht. Fest angebrachte Röhrengänge verbinden den Transporthof mit dem Tender.

Geschichte

KIIRFALK wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt von den Anthurianern erschaffen und später aufgegeben. Irgendwann nach 75.000 v. Chr. wurde der Polyport-Hof ins Polyport-Netz der Halbspur-Changeure eingegliedert, was die Anwesenheit der Projektion Ters Richarges beweist, jedoch später aus unbekannten Gründen wieder abgeschaltet. Vor oder nach der Abschaltung kam es noch zu Schäden am Hof. Die Position KIIRFALKS ging mit der Zeit verloren, der Hof geriet wieder in Vergessenheit. (PR 2500, PR 2501)

Die Raumstation war bis zum Jahre 1403 NGZ im Ortungsschatten der Sonne Lashu-12a im Sternenhaufen Lashu versteckt. Sie wurde am 29. Mai 1403 NGZ von Explorern der LFT entdeckt und ins Solsystem geschleppt. Dort wurde sie im Rahmen von Projekt Saturn unter der Leitung von Milton DeBeer erforscht und erhielt den Namen GALILEO. Perry Rhodan erhoffte sich von der Reaktivierung des inaktiven Transporthofes eine Nutzung des Polyport-Netzes und somit eine bequeme Möglichkeit der im Zeitalter der erhöhten Hyperimpedanz mit großen Schwierigkeiten verbundenen interstellaren und vor allem intergalaktischen Raumfahrt. Es gelang den Wissenschaftlern aber nie, auch nur ein einziges Aggregat wieder in Betrieb zu nehmen. (PR 2500)

Der Hof reaktivierte sich im Januar 1463 NGZ aufgrund von Suchimpulsen, die die Frequenz-Monarchie vom soeben eroberten Distribut-Depot ITHAFOR aussenden ließ, teilweise selbst. Anschließend reparierte sich der Hof über Reparaturmechanismen selbst. Die Terraner konnten während der Reparatur plötzlich zahlreiche Funksprüche auffangen und erfuhren von der Existenz eines Transporthofes im Stardust-System sowie von den Eroberungsversuchen der Frequenz-Monarchie. (PR 2500)

Kurze Zeit später führte der Frequenzfolger Sinnafoch von ITHAFOR aus einen Angriff von Darturka-Truppen gegen den wieder betriebsbereiten Polyport-Hof an und wollte die Station erobern, wurde jedoch von den Terranern zurückgeschlagen. Die Terraner konnten sogar über die Transferkamine GALILEOS nach ITHAFOR vordringen und dieses vollständig erobern. (PR 2500)

Am 5. September 1469 NGZ benutzten Perry Rhodan und Gucky den Transporthof GALILEO, um von hier zum Handelsstern JERGALL im Halo-System zu reisen und dann weiter zur BASIS, die sich ebenfalls im Halo-System befand. (PR 2600) Am selben Tag noch wurde das Solsystem in die Anomalie versetzt, danach besaß GALILEO keine Anbindung an das Polyport-Netz mehr. (PR 2604)

Im Jahr 1514 NGZ war GALILEO immer noch in der Umlaufbahn von Saturn stationiert. Der TLD-Agent Ghiyas Khosrau reiste über ihn zum Polyport-Hof DARWAG, um Reginald Bull zu treffen. Dabei verlor er über 12 Stunden an Zeit. (PR 2704) Später stellte sich heraus, dass der Transport von den Onryonen manipuliert worden war. (PR 2706)

Risszeichnung

»Polyport-Hof GALILEO« (PR 2515) von Andreas Weiß

Quellen