KOMETENSCHWEIF

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Raumschiff. Für die militärische Auszeichnung, siehe: Kometenschweif (Militärische Auszeichnung).

Die KOMETENSCHWEIF war ein Kreuzer, der als Beiboot der SOL verwendet wurde.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die KOMETENSCHWEIF und die METEOR wurden im Oktober 3807 zur Evakuierung der Besatzung des Leichten Kreuzers HAGGARD entsandt, der auf dem Planeten Mittelalter im Aulerbaul-System von Janvrin irreparabel beschädigt, und danach von Aulern überrannt worden war.

Die KOMETENSCHWEIF landete sicherheitshalber nicht auf dem Planeten, da Jaspar Cott von Wajsto Kolsch vor Janvrin gewarnt worden war. Cott lenkte einen der fünf Shifts der KOMETENSCHWEIF, mit denen die Überlebenden aus der HAGGARD geholt werden sollten. Da die Solaner nicht mit modernen Waffen gegen die Auler vorgehen durften, die die HAGGARD noch immer besetzt hielten, wurden fünfzig Kampfroboter mitgeführt, die die Solaner mit ihren Körpern deckten. Als jedoch ein Solaner durch einen Pfeilschuss getötet wurde, griffen die Maschinen aufgrund der Robotergesetze an und feuerten ihre Energiewaffen ab. Daraufhin erschien Janvrin und vernichtete die Roboter. Cott warf seinen Handstrahler demonstrativ weg und wurde verschont.

Cott befahl den Abflug der KOMETENSCHWEIF, musste aber selbst im Wrack der HAGGARD zurückbleiben. Wajsto Kolsch entwickelte einen Plan, um eine zweite Rettungsaktion durchführen zu können. Zahlreiche Gleiter und Jäger der KOMETENSCHWEIF und der METEOR lenkten Janvrin ab, während andere Burg Ciosa vernichteten und somit die Anlagen außer Kraft setzten, die einen technikhemmenden Einfluss ausstrahlen konnten. Janvrin begann erneut zu wüten. Dennoch konnte die HAGGARD nun vollständig evakuiert werden.

Quelle

Atlan 601