Kaiserin von Therm

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Superintelligenz Kaiserin von Therm, von den Choolks, Kelsiren und weiteren Hilfsvölkern Duuhrt genannt, entwickelte sich aus einer Prior-Welle, die das gesamte Wissen der untergegangenen Zivilisation der Soberer in sich enthielt.

Geschichte

Vor etwa 37 Millionen Jahren beherrschten die Soberer ein riesiges Sternenreich in der Galaxie Golgatnur. Doch 182.000 Jahre nach dem Start des ersten Raumschiffes hatten die Soberer alle wesentlichen Kontrollen einer Vielzahl von Großrechnern, Tiotroniken genannt, überlassen, und schließlich ging die Zivilisation der Soberer ohne jeglichen Einfluss von außen zugrunde.

Die Prior-Welle

Die letzte Großtat der Soberer war die Aussendung der Prior-Welle, einer Überlagerung einer unendlich großen Anzahl von Wellen, in der das gesamte Wissen der soberischen Zivilisation aufgezeichnet war. Die Prior-Welle durchquerte das Standarduniversum für Millionen von Jahren und berührte dabei unter anderem die Galaxie Balayndagar, wo sie erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Kelosker nahm.

Schließlich wurde die Prior-Welle von einem zwei Lichtjahre großen Urnebel eingefangen, aus dem sich über Millionen von Jahren das Sonnensystem Yoxa-Sant mit achtzehn Planeten bildete. Um den dritten Planeten Drackrioch herum entstand ein Kristallgebilde, die »Kaiserin von Therm«.

Die Mächtigkeitsballung

Vor etwa 2.800.000 Jahren übernahm die Superintelligenz zuerst die Kontrolle über die Kelsiren, die den Planeten Drackrioch bewohnten, dann über die Choolks, die vom Lockruf der Kelsiren angelockt wurden und immer weitere Völker. Das Reich der Kaiserin von Therm wurde zu ihrer Mächtigkeitsballung und wuchs immer weiter. Sie beobachtete die Aktivitäten der Sieben Mächtigen, die mit ihren Sporenschiffen Leben und Intelligenz im Universum verbreiteten, und erfuhr vom Verrat und der Bestrafung Bardiocs.

Die Kaiserin wurde jedoch von den Kosmokraten gemieden, da sie in deren Augen eine »künstliche Superintelligenz« war. Daher durfte auch Vhatom Q'Arabindon mit TRAGTDORON nicht die Heimatwelt der Soberer wiederherstellen. (Posbi-Krieg 6)

BARDIOC

Dann kam es vor vielen tausend Jahren zum ersten Kontakt mit der Mächtigkeitsballung von BARDIOC. Zuerst traf eine Flotte von über 4000 Hulkoo-Raumschiffen auf eine Außenstation der Kaiserin von Therm und es kam zu einer wochenlangen Raumschlacht, bis die Hulkoos schließlich flüchten mussten. Für einige Zeit kam es zu heftigen Kampfhandlungen zwischen den Hilfsvölkern der Kaiserin von Therm und BARDIOCS, doch dann wurden die Kämpfe fast völlig eingestellt, während beide Seiten sich für einen großen Schlag rüsteten. Es dauerte lange Zeit, bis die Kaiserin von Therm erkannte, dass ihr Gegner aus dem Mächtigen Bardioc hervorgegangen war.

SOL

Im Jahr 3582 traf das terranische Raumschiff SOL erstmals auf Hilfsvölker der Kaiserin von Therm. Die SOL suchte nach Hinweisen auf die Position der Erde, die nach dem Sturz durch den Schlund verschollen war. (PR 773) Wenig später, nachdem Perry Rhodan vergeblich versucht hatte, das Hilfsvolk der Feyerdaler vor einer Unterwanderung durch die Inkarnation VERNOC zu warnen, erhielt er den Auftrag, nach dem MODUL zu suchen. (PR 783)

Die Feyerdaler auf Moeckdöhne, der Heimatwelt dieses Volkes, waren über den dadurch erkennbaren Vertrauensverlust mehr als bestürzt. Sie fürchteten den Untergang ihrer Zivilisation und wollte unter allen Umständen verhindern, dass sich die Kaiserin vollends von den Feyerdalern abwandte. Daher starteten sie eine Rebellion und versuchten, durch den Wissenschaftler Tehlarbloe die Verbindungselemente der Kaiserin zu sabotieren, mit denen sie ständig überwacht wurden. Gleichzeitig stellten sie eine Flotte zusammen, um die SOL anzugreifen. (PR 786)

Die Kaiserin von Therm schritt nicht gegen die Maßnahmen ein. In ihren Augen war der Sieger derjenige, der für die Aufgabe am meisten geeignet war. Im Kaylaandor-System kam es zur entscheidenden Raumschlacht, die mit einer empfindlichen Niederlage für die Feyerdaler endete. Die Terraner versprachen, das MODUL zu finden. Für die Feyerdaler begann dafür eine Zeit der Reformen. Tehlarbloe wurde der neue starke Mann. Er wollte dafür sorgen, dass der Kontakt zur Kaiserin über die Feinsprecher wieder in seine ursprüngliche, vernünftige Bahn geleitet wurde. Außerdem wollte er die militärische Schwäche beseitigen, die inzwischen eingetreten war, um gewappnet gegen die Angriffe von BARDIOC zu sein. Damit hatte die Kaiserin aus den Ereignissen, die sie selbst provoziert hatte, in allen Teilen ihren Vorteil errungen. (PR 787)

Die SOL konnte den COMP bergen, der wichtige Forschungsaufgaben für die Superintelligenz durchgeführt hatte. Dieser versuchte erfolglos, die Kontrolle über die SOL zu erringen. (PR 790, PR 791) Nachdem man sich auf einen Kompromiss geeinigt hatte, führte der COMP die SOL zur Kleingalaxie Alpha-Morvon, wo man erstmals auf die Choolks traf. (PR 796)

In der

... und schließlich gelangte die SOL nach Drackrioch.

Während die an Bord der SOL befindlichen Kelosker das Schiff verließen und in der Superintelligenz aufgingen, hielt die Kaiserin für die Terraner einen weiteren Auftrag bereit. Die Terraner sollten für die Superintelligenz das Problem der Toten Kinder lösen. Als Belohnung erhielten die Terraner von der Kaiserin von Therm die neuen Koordinaten der Erde in der Galaxie Ganuhr. Auch die verbleibenden Kelosker in der Milchstraße fanden einen Weg, sich mit der Superintelligenz zu vereinigen.

Vereinigung

Als Perry Rhodan von BULLOC, der vierten Inkarnation BARDIOCS, entführt und zur Superintelligenz BARDIOC gebracht wurde, konnte die SOL mithilfe zweier Kristalle der Kaiserin von Therm die Spur Perry Rhodans verfolgen. Perry Rhodan weckte die schlafende und träumende Superintelligenz BARDIOC mit einem Gegentraum auf, die Mutanten an Bord der SOL konnten wiederum mithilfe der Kristalle der Kaiserin die Angriffe BULLOCS abwehren, und das Gehirn Bardiocs wurde schließlich nach Drackrioch gebracht - alles genau wie von der Kaiserin von Therm geplant. Und schließlich wurde das Urhirn Bardiocs entstofflicht und in den Kristallkörper der Kaiserin aufgenommen.

Diese versuchte im Laufe der nächsten 98 Drackriochjahre, ihr Bewusstsein mit dem Bardiocs zu vereinen, was allerdings immer wieder misslang und die Duuhrt letztendlich in den Wahnsinn trieb. Auch ein letzter Versuch der Kelosker, unter der Führung von Dobrak, die Duuhrt vor dem Wahnsinn zu retten, scheiterte, ebnete allerdings BARDIOC den Weg, die Vereinigung doch noch herzustellen und die Duuhrt zu stabilisieren. Es entstand die neue Superintelligenz THERMIOC.

Quellen