Kalackter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Kalackter sind ein in der Galaxie Xiinx-Markant beheimatetes Intelligenzvolk. Von den Uhzwutzern werden sie als Weißsäulengeister bezeichnet.

Erscheinungsbild

Es handelt sich wahrscheinlich um Energiewesen mit der Form strahlend weißer Säulen. Die Säulenkörper sind einen Meter hoch und haben einen Durchmesser von 30 Zentimetern. Sie bewegen sich schwebend fort.

Fähigkeiten

Die Kalackter können ihre Körper als Instrumente zur Ausübung mechanischer Gewalt einsetzen und alle erdenklichen Objekte mit gewaltiger Kraft zerhämmern. Sie können sich in Schutzfelder von der Form sphärischer Ovale hüllen und sich unsichtbar machen. Unklar ist, ob es sich bei den Schutzfeldern um technisch erzeugte Energiehüllen handelt, oder ob dies eine Zustandsform des kalacktischen Körpers ist.

Die Schutzfelder können durch Energiestrahler zerstört werden. Wird der Säulenkörper mit Energiestrahlern beschossen, so verfärbt er sich zunächst brandig gelb, dann fleckig braun, bis er grauschwarz wird und schließlich in große Flocken zerfällt. (Atlan 615)

Bekannte Kalackter

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt gelangte der Kalackter Whyburin aus ungeklärten Gründen in die Namenlose Zone und wurde dort von dem Grenzwächter Eppletonn gefangen, in dessen Innerem er einige Zeit lebte. Nach einiger Zeit konnte er sich mit Gewalt befreien. Dies muss vor November 3587 geschehen sein, denn als Atlan in diesem Monat in Eppletonn ankam, erzählten ihm die anderen Gefangenen von Whyburins Flucht. (Atlan 605)

Möglicherweise hatte Anti-Homunk Whyburin zur Flucht verholfen, denn im November 3807 befand sich der Kalackter auf Uhzwutz. Dort existierten zahlreiche seiner Artgenossen, die unter Whyburins Leitung für Anti-Homunk tätig waren. Whyburin stand mit Anti-Homunk in Verbindung. Ob Uhzwutz der Heimatplanet dieser Wesen war, ist jedoch unbekannt. (Atlan 615)

Von einer subplanetaren Anlage auf Uhzwutz aus erzeugten und steuerten die Kalackter unsichtbare Barrieren, mit denen das ganze Sonnensystem erfüllt werden konnte. Auf diese Weise sollten Raumschiffe daran gehindert werden, in die staubfreie Innenzone der Galaxie Xiinx-Markant einzufliegen. Nachdem die TAUPRIN den Staubmantel im November 3807 durchquert hatte, kollidierte sie mit den Barrieren und musste auf Uhzwutz notlanden. Die Kalackter griffen das Schiff an und zerstörten es sowie seine zwei Beiboote schließlich vollständig. Atlan und seine Begleiter wurden von den Kalacktern gejagt, es kam aber nicht zu Verlusten. Iray Vouster wurde jedoch von den Kalacktern entführt.

Am 1. Dezember griffen Atlan, Tyari, Jork Garrett und Hage Nockemann den subplanetaren Stützpunkt an und legten dort Bomben. Die Uhzwutzer setzten sich nicht mehr zur Wehr, weil sie von Anti-Homunk angewiesen worden waren, die Solaner nicht zu gefährden. Iray Vouster wurde befreit. Nach der Sprengung des Stützpunktes konnte die CHYBRAIN ungehindert auf Uhzwutz landen und die Solaner abholen.

Quellen

Atlan 605, Atlan 615