Kalkutta

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Kalkutta ist die drittgrößte Stadt Indiens. Vor allem Kalkutta-Nord erlangte eine besondere Bedeutung.

Bekannte Kalkuttani

Geschichte

Kalkutta gehörte zu den bedeutendsten Großstädten auf Terra. Im Jahre 2040 nutzte Atlan auf seiner Flucht den Flughafen der Millionenstadt, um mit einem Überschalljet nach Tel Aviv zu flüchten. (PR 54)

Im Jahre 2114 wurde Kalkutta zu drei Vierteln durch einen Atomschlag vernichtet und das Umland im Umkreis von 110 km atomar verstrahlt. (PR 142) Trotz der großen Zerstörung wurde die Stadt wieder errichtet.

Im Jahre 1289 NGZ wurde Kalkutta-Nord, mit dem Verwaltungsviertel Uphjar, der Syntronfabrik Karabani mit den angrenzenden Wohnvierteln und insgesamt etwa 1,3 Millionen Bewohnern durch eine Fehlfunktion des Heliotischen Bollwerks in das Sphärenrad Kenteullen der Nonggo transferiert. Im Gegenzug wurde das Nonggomuseum Janir Gombon Alkyetto an den Standort von Kalkutta-Nord versetzt. In diesem Museum entdeckte der Haluter Blo Rakane eine Waffe gegen die Sonnenwürmer, die aus dem Sonnentresor von Chearth auszubrechen drohten. Das Museum wurde später eine der wichtigsten Touristenattraktionen Kalkuttas.

Im Februar 1304 NGZ wurde die Gruppe Sanfter Rebell auch in Kalkutta aktiv. (PR 2081)

Weblinks

Quellen

PR 54, PR 142, PR 1879, PR 1975, PR 2081, PR 2293