Kalmer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kalmer war einer der zwölf Ewigen Krieger. Er herrschte über die Galaxie Erendyra.

Erscheinungsbild

Kalmer war ein Pteru und körperlich kaum von einem anderen Vertreter seines Volkes zu unterscheiden. Ihm wohnte allerdings etwas Ehrfurcht gebietendes inne, das ihn aus seiner Umgebung hervorhob.

In der Öffentlichkeit und bei offiziellen Anlässen trug Kalmer häufig eine imposante Rüstung. In ihren Eigenschaften ähnelten diese Rüstung schweren Kampfanzügen mit integrierten Waffen, Individualschirmen und anderen Gimmicks.

Charakterisierung

Wie die anderen elf Krieger der Mächtigkeitsballung Estartu unterlag auch Kalmer dem »Atem von Estartu«. Dabei handelte es sich um eine abgewandelte, äußerst potente Form des Kodexgases, die ihm die Erinnerung an sein früheres Leben vorenthielt. Unter seinem Einfluss wandelte sich Kalmer zu einem wahren Verfechter des Permanenten Konfliktes, der den Anweisungen der Animateure bedingungslos folgte.

Vor seiner Berufung in den Kreis der Krieger war Kalmer ein Wissenschaftler.

Geschichte

Um 50.000 v. Chr. betrieben die Pterus seit etwa 2500 Jahren interstellare Raumfahrt und hatten in der Galaxie Muun ein eigenes Sternenreich begründet. Zu dieser Zeit hieß Kalmer noch K'Almer und war Wissenschaftler. Von einem Singuva wurde er nach Etustar gebracht, wo er von den Mitgliedern des Rates der Singuva, die sich als Statthalter ESTARTUS bezeichneten, mit Kodexgas konditioniert und zum Ewigen Krieger der Galaxie Erendyra gemacht wurde. Außerdem wurde ihm mit einer Zelldusche die relative Unsterblichkeit verliehen.

In regelmäßigen Abständen wurde Kalmer, wie auch die anderen Ewigen Krieger, nach Etustar gerufen, um die Zelldusche zu erneuern und mit Kodexgas behandelt zu werden. Die Singuva hatten sich inzwischen aus dem Licht der Öffentlichkeit zurückgezogen und hielten aus dem Hintergrund die Fäden in der Hand.

...

446 NGZ berief Ijarkor auf dem Mond Ijarkor eine Konferenz der Ewigen Krieger ein, um dem Gerücht entgegenzuwirken, dass ESTARTU nicht mehr hier leben würde. Dieses Gerücht wurde von den Gängern des Netzes verbreitet. Nachdem der Beschluss gefasst wurde, dass Ijarkor erneut nach Estartu gehen und einen Beweis für die Existenz ESTARTUS besorgen solle, traten die Singuva auf den Plan. Sie warfen den Ewigen Kriegern Versagen vor und verkündeten, dass jedem Krieger ein Animateur zugeteilt würde. Kalmers Animateur wurde Whasp.

...

Quelle

PR 1339