Karam Akanjii

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Karam Akanjii leitete im Jahre 3438 die Pedoinvasion der Takerer in der Milchstraße.

Charakterisierung

Er war ein kühl kalkulierender Mann, der sich nur für die pflichtgemäße Ausführung seiner Aufträge interessierte. Als Mitglied des takerischen Geheimdienstes Marsav war er die Vertrauensperson Ginkoraschs bei der Milchstraßen-Mission. Er glaubte an die unbedingte Überlegenheit der takerischen Rasse.

Geschichte

Als im März 3438 der bisherige Marsav-Chef Ginkorasch der neue Taschkar wurde, erhielt Akanjii neue Befehle. Er leitete unverzüglich die Invasion des Solaren Imperiums ein. Im Fokus seiner Anstrengungen stand zunächst die EX-BOX 123, die nach einem einjährigen Kontrollflug durch die Eastside nach Olymp zurückkehrt war.

Akanjii übernahm den Kommandanten des Schiffes, Kalan Zorkh, während seine Untergegebenen den Rest der Besatzung kontrollierten. Akanjii studierte auch die Kultur der Terraner, und prägte für die Pedotransferer unter seinem Kommando den zynischen Begriff »Ghostrider«, den er terranischen Wildwestromanen und -filmen entlehnt hatte.

Auf Olymp angekommen, sondierten die Cappins ihre Ausgangssituation für einige Stunden, dann schlugen sie zu und verursachten ein gewaltiges Chaos auf dem Planeten. Akanjii persönlich übernahm sogar Anson Argyris und entdeckte die wahre Natur des Vario-500, bevor Argyris sich schließlich selbst unschädlich machte und Akanjii sich in Oberst Kalan Zorkh zurückzog. Für mehrere Tage blieb die EX-BOX 123 als Operationsbasis unverdächtig, schließlich wurde sie jedoch gestürmt. Akanjii und seine Mitstreiter gerieten in Schwierigkeiten und zogen sich schließlich zu ihrem Pedopeiler zurück. Dort wurde die Pedo-Streitmacht von der 24. Schweren Kampfflotte und Ribald Corello vernichtet.

Quellen

PR 477, PR 478