Kassian da Orbanaschol

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Kassian da Orbanaschol war im Jahre 1225 NGZ der Eigentümer der Orbanaschol-Werft auf Arkon II.

Erscheinungsbild

Er war 1,85 Meter groß und hatte einen athletischen Körperbau. Er hatte leuchtend rote Augen. Sein weißblondes Haar trug er halblang und in der Mitte gescheitelt. (Centauri 1)

Charakterisierung

In seiner Jugend war Kassian da Orbanaschol auf dem besten Wege, zu einem dekadenten Nichtstuer zu werden. Dies änderte sich jedoch nach seiner Entführung (siehe »Geschichte«). Nach diesem Erlebnis erwachte sein Ehrgeiz. Er wurde zu einem begabten Schiffskonstrukteur. Er war aber weiterhin temperamentvoll und draufgängerisch und gab sich oft polternd, war aber warmherzig. (Centauri 1)

Mit Atlan verband ihn eine tiefe Freundschaft. (Centauri 1) Kassian gehörte zu den Arkoniden, die Atlan gern an der Spitze des arkonidischen Reiches gesehen hätten.

Geschichte

Kassian da Orbanaschol wurde 1128 NGZ auf Arkon I geboren. (Centauri 1) Sein Vater war der Werftbesitzer Lanor da Orbanaschol.

Kassian lernte Atlan im Jahre 1147 NGZ kennen. 1149 NGZ wurde Kassian beim Testflug eines Orbanaschol-Raumers von marodierenden Invitro-Klonen und Cantaro-Söldnern entführt. Atlan befreite ihn und wurde in den nächsten Jahren zum Vorbild Kassians. (Centauri 1)

Im Dezember 1169 NGZ begleitete Kassian Atlan bei einer Mission ins Simban-System. Dort wollten sie Informationen über die Linguiden sammeln. Im Januar 1170 NGZ entdeckten Kassian und Atlan auf dem Planeten Teffon im Sedeider-System körperlich deformierte und geistig verwirrte Kima-geschädigte Linguiden. Die beiden Arkoniden wurden entdeckt und angegriffen, konnten dann aber mit dem Linguiden Aramus Shaenor sprechen.

Kassian war seit 1179 NGZ verheiratet mit Alfina da Orbanaschol, einer geborenen Thetaran. (PR 2239)

1182 NGZ wurde Kassians Sohn Altra Atlan da Orbanaschol geboren. Atlan wurde Pate des Jungen. (Centauri 1)

Im Jahre 1212 NGZ wurde Kassian Großvater, sein Enkel Kentorol da Orbanaschol erblickte das Licht Arkons. (PR 2239)

Im Jahre 1221 NGZ starb Kassians Vaters Lanor. (PR 2239) Kassian wurde das neue Oberhaupt des Orbanaschol-Khasurn und Chef der Orbanaschol-Werft.

Am 16. Februar 1225 NGZ begleitete er Atlan, der die generalüberholte ATLANTIS in der Orbanaschol-Werft inspizierte. Kassian bemerkte, dass ein Saboteur den Hypertrop der ATLANTIS manipulierte, um eine Explosion zu verursachen. Kassian trennte die Energiekupplung zwischen Zapfer und Speicher, indem er sie mit seinem Handstrahler zerschoss. Er wurde von einem Ausläufer der entstehenden Energiekaskade getroffen und erlitt schwerste Verbrennungen an der gesamten linken Körperseite. Er überlebte jedoch und wurde in einen Genesungstank gelegt, in dem die Verletzungen ausheilten. (Centauri 1)

Später stellte sich heraus, dass der Saboteur von Crest-Tharo da Zoltral mit der Bewusstseins-Transferanlage übernommen und so zu seiner Tat gezwungen worden war. (Centauri 12)

Quellen