Kegelroboter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Kegelrobotern der Orbiter. Für den Robotertyp der Jägerbrigade, siehe: Kegelroboter (Jägerbrigade).

Die Kegelroboter waren der vorherrschende Robotertyp der Orbiter.

PR0936.jpg
Heft: PR 936
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Bezeichnung

Die Bezeichnung ist terranischen Ursprungs und beruht auf der äußeren Erscheinungsform. Andere Bezeichnungen waren Rundumkämpfer, Ballettroboter und Konusroboter.

Beschreibung

Den wesentlichen Teil der Gesamtkonstruktion bildete ein 1,27 m hoher kegelförmiger und oben spitz zulaufender rostbrauner Rumpf, auf dessen »Hals« ein 58 cm hoher, ebenfalls rostbrauner Kopf ruhte. Auf der Mitte des kugelförmigen Kopf saß – quasi wie ein Äquatorband – ein 10 cm breites Ortungsband, das in ständig wechselnden Farben leuchtete und hinter dem sich die Sensoren des Roboters befanden. Rumpf, Kopf und Ortungsband waren kreissymmetrisch aufgebaut, das heißt ein vorderer oder hinterer Teil war nicht erkennbar. (PR 936)

Am oberen Teil des Rumpfes wiesen die Kegelroboter vier dünne, lange, sehr bewegliche Arme auf, deren Hände jeweils fünf Finger, hiervon zwei Daumen, aufwiesen. Im unteren Teil des Rumpfes befanden sich mehrere Öffnungen zum Abschuss von Energiestrahlen. Der auf der kreissymmetrischen Anordnung dieser Elemente beruhenden Fähigkeit, in alle Richtungen gleichzeitig kämpfen zu können, verdankten die Roboter die Bezeichnung Rundumkämpfer. (PR 936)

Die Kegelroboter wiesen keine Extremitäten zur Fortbewegung auf, sondern ruhten auf hochenergetischen Prallfeldkissen, die sie etwa 10 cm bis 1 m über den Boden hielten. Hierdurch ergab sich im Fall der Fortbewegung eine tänzelnde Bewegung, worauf die Bezeichnung Ballettroboter beruhte. (PR 936)

Die Kraft der Kegelroboter war im Verhältnis zu ihrer Größe hoch. Der Epsaler Brush Tobbon war nicht einmal ansatzweise in der Lage, sich ihrer zu erwehren. (PR 936)

Ihre Energie zapften sie direkt aus dem Hyperraum, wodurch sie fast unerschöpfliche Ressourcen besaßen. (PR 985)

Geschichte

Im Mai 3587 tauchten Kegelroboter als Insassen eines Keilraumschiffs auf Dennox III auf und entführten die noch verbliebenen sieben Flibustier. (PR 936)

Quellen

PR 936, PR 937, PR 938, PR 951, PR 954, PR 961, PR 985