Kershyll Vanne

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Konzept Kershyll Vanne (* 17. November 3546), auch bekannt als der 7-D-Mann oder das Siebenerkonzept, war entscheidend an der Ausführung des Achtzig-Jahres-Plans zur Vertreibung der Laren aus der Milchstraße beteiligt.

Anmerkung: Die Bezeichnung als 7-D-Mann ist irreführend und hat nicht etwa die Bedeutung »sieben Dimensionen«. Sie ist vielmehr eine Anspielung auf die sieben Bewusstseinsinhalte von Kershyll Vanne.
PR0810.jpg
Poog dez Nowarth trägt Kershyll Vanne
Heft: PR 810
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR-Japan-405.jpg
Kershyll Vanne + Bewusstseinsinhalte
PR-Japan 405
© Hayakawa Publishing, Inc.

Erscheinungsbild

Er war 1,89 Meter groß und durch trainiert. Seine Gesicht war wohlgeformt und wurde von schwarzen gelocktem Haar umrandet. Im Jahre 3584 war Kershyll Vanne 38 Jahre alt. (PR 810, Kap. 9)

Charakterisierung

Als Konzept beherbergte Kershyll Vanne die Bewusstseinsinhalte von sieben Menschen in sich:

Geschichte

Aphilie

Während der Aphilie wurde Kershyll Vanne von der Regierung Trevor Casalles als Immunenjäger zur Bekämpfung aphiliefeindlicher Organisationen eingesetzt. Er war nie so bekannt und gefürchtet wie zum Beispiel Jentho Kanthall, war aber wesentlich gefährlicher, da er als einer von wenigen Aphiliker die Beweggründe nicht-aphilischer Menschen und Organisationen begreifen und richtig einschätzen konnte. (PR 810, Kap. 3)

In dieser Zeit traf Kershyll Vanne auch mit Homer G. Adams zusammen, der auf der aphilischen Erde zurückgeblieben war. Es gelang ihm nicht, Homer G. Adams irgendwelche regierungsfeindliche Aktivitäten nachzuweisen.

Bardioc

Am 3. Januar 3584 wurde Kershyll Vanne von ES auf einem Asteroiden Nachtfalter ausgesetzt, auf dem Wächter die Überreste der Oldtimer bewachten. Dies diente als Test, um zu überprüfen, ob Konzepte überhaupt aktionsfähig waren. Kershyll Vanne geriet dabei ungeplant in Lebensgefahr, obwohl ES durch die zwei Androiden Klamous und Wastor das Testfeld vorbereiten ließ. Dem Konzept gelang es, unter Einsatz aller Bewusstseine, in der unbekannten Umgebung zu überleben und sich dem Zugriff der Wächter zu entziehen. Nach dem gelungenem Test hatte jedes Bewusstsein die Möglichkeit aus dem Konzept aus zu scheiden. Doch keines er Bewusstseine wollte zurück in den Pool von ES, obwohl es zwischen den einzelnen Bewusstseinen durchaus zu Spannungen kam. (PR 810)

Als nächstes wurde Kershyll Vanne auf Olymp ausgesetzt, mitten im Labyrinth und Fallensystem des Freifahrerkaisers Anson Argyris. Die sieben Bewusstseine im Körper Kershyll Vannes begannen zusammenzuarbeiten, und er konnte alle Fallen überwinden. Er überzeugte Anson Argyris, ihn zu einem Treffen mit Julian Tifflor in die Provcon-Faust zu bringen. Auf dem Weg dorthin demonstrierte er erstmals seine ungeheuren geistigen Fähigkeiten: Es gelang ihm als erstem Nicht-Vincraner, einen Weg durch die Energiewirbel der Provcon-Faust zu finden.

Im März 3584 begann Kershyll Vanne mit der Unterstützung der Kelosker. Diese waren in zu engen Kontakt mit großen Mengen an Howalgonium geraten und hatten einen Schock erlitten, der ihre Fähigkeiten stark behinderte. Es wurde eine Geschichte erfunden, um das Erscheinen Kershyll Vannes den Laren glaubhaft zu machen: Angeblich war er ein Besatzungsmitglied der SOL, das in Balayndagar von den Keloskern entführt und zum Sieben-D-Mann manipuliert worden war, der in der Lage war, die Gedankengänge der Kelosker nachzuvollziehen und sie zu unterstützen.

Tatsächlich konnte Kershyll Vanne die Gedankengänge der Kelosker nicht verstehen – doch durch die exponentiell gesteigerten Geisteskräfte seiner sieben Bewusstseine konnte er die gleichen Probleme auf »normale« Weise lösen. Mit seiner Hilfe konnten die Kelosker die Fehler, die sie bei der Erzeugung des Schwarzen Loches Arcur-Beta gemacht hatten, wieder korrigieren. Die Kelosker brauchten Kershyll Vanne auch, um ihren Transmitterflug zur Kaiserin von Therm ausführen zu können; nur er war körperlich und durch seine schnelle Reaktionsfähigkeit in der Lage, die notwendigen Schaltungen schnell genug ausführen zu können.

Als das Schwarze Loch Arcur-Beta, das den letzten Teil des Achtzigjahresplans bildete, endlich fertiggestellt war, schöpfte der Lare Hotrenor-Taak Verdacht, und der Plan wurde fast vereitelt. Es gelang Kershyll Vanne jedoch, seinen Verdacht zu entkräften und die Laren verließen die Milchstraße für immer, ohne eine Chance zur Rückkehr.

Während der Inspektion der BASIS durch eine gemischte GAVÖK-Kommission im Frühjahr 3586 diente er den Kommissionsmitgliedern 14 Tage lang als Fremdenführer auf Terra. (PR 866 III, S. 38-41)

... to do: PAN-THAU-RA-Zyklus...

Die Kosmischen Burgen

Er begleitete die BASIS bei ihrer Suche nach den Kosmischen Burgen.

Bei der Bergung des Zusatzschlüssels aus Ariolcs Burg spielte er eine entscheidene Rolle. Jost Seidel war immun gegen die dortige parapsychische Strahlung, die jeden, der die Burg betrat, glauben ließ, er sei Ariolc. Während die restlichen Persönlichkeiten sich um die Vorherrschaft in seinem Körper stritten, konnte er ziemlich mühelos die Kontrolle übernehmen. Er fand einen Faden, dem er folgte und der ihn zum Leichnam von Ariolc führte. Zeitgleich trafen Perry Rhodan und Atlan in dem Raum ein. Da die beiden Zellaktivatorträger befürchteten, früher oder später dem Ariolc-Syndrom zu erliegen, vertrauten sie dem Konzept den Zusatzschlüssel an. Außerdem sorgten sie dafür, dass die Strahlung nicht weiter aktiv war. Danach sorgte Rhodan mit einem Trick dafür, dass das Konzept von Gucky, der ebenfalls dem Ariolc-Syndrom unterlag, zur BASIS gebracht wurde. Augenblicklich endete die Beeinflussung aller und die BASIS konnte die unheimliche Burg hinter sich lassen. (PR 934)

Quellen

PR 810, PR 815, PR 834, PR 866, PR 908, PR 934, PR 947, PR 959, PR 964, PR 968