Klaechar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Klaechar war ein sehr einflussreicher Händler aus Varlan auf dem Weltenfragment Dorkh.

Geschichte

Etwa um das Jahr 2450 war Klaechar einer der wichtigsten Männer Varlans. Damals waren die Valaser von Gojarah Varlan in Form von Kriegsdiensten tributpflichtig, obwohl sie zivilisatorisch über den Bewohnern Varlans standen. Es war ihm zu Ohren gekommen, dass der Wasserrichter von Gojarah bei den SCHLOSSHERREN vorgesprochen und die Lage seines Volkes beklagt hatte, die wiederum versprochen hatten, den Tributzoll aufzuheben. Daraufhin schäumten die Händler Varlans vor Wut und verschworen sich. Sie nutzten den Ehrgeiz von Heeruns Tochter Cheffryn aus. Die Valasia hatte nämlch Lesen und Schreiben gelernt, was sich Klaechar zu Nutze machen wollte.

Erst verhöhnte er die Tochter des Wasserrichters, und als sie bereit war zu beweisen was sie konnte, diktierte er ihr den Befehl, die unberührbare Stadt Turgan durch die Valaser angreifen zu lassen. Sie schrieb den Befehl auf und als sie erkannte, dass es sich um keinen Scherz handelte, weigerte sie sich, ihn zu überbringen. Klaechar warf sie hinaus und übergab das Schriftstück einer anderen Valasia, die nicht lesen konnte, und die überbrachte es Heerun.

Der Wasserrichter hatte keine Wahl, denn noch waren sie den Bewohnern Varlans tributpflichtig. Und so kam es, dass dieses Vorhaben aufflog. Es kam zu einer Verhandlung, bei der Klaechar leugnete, Cheffryn den Angriffsbefehl diktiert zu haben. Die junge Valasia wurde zum Sündenbock gestempelt, woraufhin sie von ihrem eigenen Vater zum Tode verurteilt werden musste. Auf Geheiß der Herren des SCHLOSSES mussten die Valaser außerdem Gojarah verlassen und sich in der Wüste Churrum ansiedeln. Sie durften fortan keinen Handel mehr treiben und verloren rasch an Macht und Ansehen.

Quelle

Atlan 457, S. 24