Kohnla

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Kohnla ist der sechste Planet der Sonne Pahl in der Eastside der Milchstraße.

Astrophysikalische Daten: Kohnla
Sonnensystem: Pahl
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 71.429 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Arkon: 65.824,1 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Gatas: 6453,6 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Typ: Einseitendreher (PR 1335)
Durchmesser: 7.210 km (Spartac 2.1)
Mittlere Dichte: 7,494 g/cm3 (Spartac 2.1)
Masse: 1,471×1021 t / 0,246 Erdmassen (Spartac 2.1)
Schwerkraft: 0,77 g (PR 1335)
Atmosphäre: keine (PR 1335)
(geringe Reste einer Sauerstoffatmosphäre)
Mittlere Temperatur: starke Temperaturunterschiede
Bekannte Völker
Apasos

Übersicht

Der Planet weist als Einseitendreher – der Terminator schwankt um weniger als ein Grad – extreme Temperaturunterschiede auf. Die Atmosphäre ist längst in den Weltraum entwichen. Auf der Nachtseite gibt es zahlreiche technische Hinterlassenschaften der Blues, die den Extrembedingungen nicht gewachsen waren und nur noch Schrottwert besitzen. (PR 1335)

Das Blues-Volk der Apasos unterhält auf der marsähnlichen Welt nur ein paar Stützpunkte.

Geschichte

Im Jahre 2327 errichteten die Terraner auf Kohnla ihren ersten Stützpunkt im Imperium der Blues.

Dieser geheime Stützpunkt wurde erst kurz vor dem Ende des Krieges entdeckt und zerstört, zurück blieb eine verwüstete Kraterlandschaft. Mitte des 5. Jahrhunderts NGZ unterhielt die LFT dort tief in der Planetenkruste einen geheimen, gegen Ortung geschützten Transmitter. (PR 1335)

Ebenfalls Mitte des 5. Jahrhunderts NGZ wurde die Welt von den Apasos genutzt, um Raumfahrer auf die Bedingungen in einer lebensfeindlichen Umgebung zu trainieren. Die Verbindung nach Apas wurde zu dieser Zeit mittels Transmittern gewährleistet. Ein wichtiges Gremium war der Technikrat, über den aber kaum Einzelheiten bekannt sind. (PR 1335)

Quellen