Komouir

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Vulkan Broon. Für weitere Bedeutungen, siehe: Broon.

Komouir ist der zweite Planet im Tiffak-System. Diese Sonne liegt in der Eastside der Milchstraße und wird von insgesamt 17 Welten umkreist. Das Tiffak-System ist unabhängig und untersteht nicht dem Einfluss des Solaren Imperiums.

Astrophysikalische Daten: Komouir
Sonnensystem: Tiffak
Galaxie: Milchstraße
Rotationsdauer: 19,2 h
Schwerkraft: 0,8 g
Atmosphäre: erdidentisch, atembar: Stickstoff, Sauerstoff, Edelgase, Wasserdampf, Kohlendioxid
Mittlere Temperatur: +21 °C
Bekannte Völker
Terraner
Hauptstadt: Kissith

Übersicht

Die Hauptstadt heißt Kissith. Eine weitere wichtige Siedlung ist Rekeul. Hier lagen im Jahre 2843 auch die größten der insgesamt acht Fundstätten von Schwingquarzen. Die Claims der Prospektoren wurden »Prospekte« genannt. Kugelförmige Schwingkristalle wurden nur bei Kissith und Rekeul aus dem Boden geholt.

Broon

Der Broon ist ein Vulkan an der Peripherie von Rekeul gelegen. Anfang Juni 2843 gruben hier Prospektoren der verschiedensten Völker nach Schwingkristallen. Nach dem Absturz des unbekannten schwarzen scheibenförmigen Raumschiffes in der Nähe des Vulkans, brach der Broon aus. Lavaströme und in die Luft geschleuderte riesige Gesteinsbrocken sorgten in Rekeul für schwerste Zerstörungen.

Rekeul

Rekeul liegt an der Westküste eines pilzförmigen Kontinents, der sich von Süden über den Äquator bis in die Polregionen erstreckt. Die Stadt befindet sich unter dem Ansatz des Pilzhutes, am Fuße des Broon. Die Gebäude dieser von Prospektoren errichteten Siedlung sind wahllos und in den unterschiedlichsten Stilrichtungen erbaut worden. Es gibt Kuppeln, Türme, Pilze, Quader usw.

Der Ausbruch des Broon Anfang Juni 2843 verursachte in Rekeul gewaltige Zerstörungen.

Geschichte

Im Jahre 2843 wurden auf Komouir in unmittelbarer Nähe von erloschenen Vulkanen Lagerstätten mit Schwingkristallen gefunden. In Windeseile verbreitete sich diese Nachricht und wahre Heere von Händlern, Prospektoren, Springern und Glücksrittern aus den verschiedensten Völkern machten sich nach Komouir auf, um ihren Claim abzustecken und mit dem Abbau der Kristalle das Geschäft ihres Lebens zu machen.

Die USO erfuhr relativ spät von der Entwicklung der unter Umständen gefährlichen Lage auf dieser Welt, obwohl in nur wenigen Lichtjahren Entfernung der Instinktspezialist Froom Wirtz auf Wiga-Wigo stationiert war.

Auch das Ausstreuen des Gerüchts, Perry Rhodan würde selbst nach Komouir kommen, konnte nicht verhindern, dass diese Welt von Menschen und Fremdintelligenzen praktisch überschwemmt wurde. Die Planetenoberfläche wurde von den Grabungen, Bohrungen und Sprengungen arg in Mitleidenschaft gezogen.

Als Anfang Juni über Rekeul ein unbekanntes schwarzes, scheibenförmiges Raumschiff auftauchte, zerfielen alle Schwingkristalle zu Staub. Auf Komouir setzte wie zuvor schon auf Wiga-Wigo das Hohlwelt-Syndrom ein.

Quellen

Atlan 145, Atlan 151