Kositch Abro

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Lord Kositch Abro war Plophoser und der Anführer der plophosischen Rebellen, der Neutralisten, gegen das Terrorregime Iratio Hondros.

Erscheinungsbild

Er war 1,99 m groß, im Jahre 2272 auf Plophos geboren, breitschultrig und trug einen gepflegten roten Bart. Außerdem hatte er ein streng geschnittenes Gesicht und eine Hakennase. Des Weiteren hatte er ein kaltes Glitzern in seinen dunklen Augen, das während seiner Wahnsinnsanfälle einem eigenartigen Leuchten wich.

Charakterisierung

Lord Abro wurde als berechnender Mann charakterisiert, der eiskalt und fanatisch sein Ziel verfolgte, nämlich den Sturz Hondros und langfristig die Übernahme der Macht in der Galaxis. Er behandelte seine Getreuen hart, konnte diesen sein hartes Eingreifen aber immer gut begründen.

Schubweise wurde Lord Abro von Wahnsinnsanfällen heimgesucht, in denen er absolut realitätsferne Ideen entwickelte. So fühlte er sich von Sipans, kleinen Fliegen, die einem Doppeldecker ähnlich sehen, verfolgt. Da Lord Abro nichts von seinem Hass auf Fliegen wusste, konnte er sich an nichts mehr erinnern, sobald seine Anfälle vorbei waren.

Als Kontrast zu seinem harten Äußeren besaß er eine hohe Fistelstimme, die zugleich die Quelle seiner krankhaften Empfindlichkeit war. Wer ob dieses Kontrastes amüsiert reagierte, wurde in den Tod geschickt.

Geschichte

Von seiner Burg aus regierte er mit seiner Tochter Mory Abro über Badun.

Er erpresste den durch die Giftinjektion Hondros vom Tode bedrohten Perry Rhodan mit dem Stop-Serum, um die Hälfte der Robotflotte des Solaren Imperiums zu erhalten. Der Plan war, damit seine eigene Flotte aufzustocken und Hondro anzugreifen. Kurz darauf entdeckten die Spione Hondros, die zum Schein mit den Rebellen kooperierten, den Mond Badun und damit den Stützpunkt der Neutralisten. Sie riefen die Flotte von Plophos herbei, und diese vernichtete Badun.

Lord Kositch Abro wurde zu Beginn des Angriffes von Alekom Jiggins, dem Meisterspion Hondros, am 24. November 2328 erschossen. Dieser war in die Rolle des toten Springer-Parias Pand-Ar geschlüpft, um sich auf Badun einzuschleusen.

Quelle

PR 185