Kosmischer Basar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den Kosmischen Basaren BERGEN, HAMBURG und ROSTOCK. Für weitere Bedeutungen, siehe: Bergen, Hamburg und Rostock.

Die Kosmischen Basare waren Handelszentren der Kosmischen Hanse an strategisch wichtigen Punkten in der Milchstraße.

Allgemeines

Die sechs riesigen Raumstationen waren die ehemaligen Sporenschiffe der Sieben Mächtigen, nur die PAN-THAU-RA wurde nicht zum Kosmischen Basar. Untereinander sowie mit HQ-Hanse, Luna und Olymp standen die Basare mittels des Hanse-Relais in Kontakt. Großtransmitter verbanden die Basare untereinander. (PR 1007)

Technische Daten

Alle Kosmischen Basare waren kugelförmig mit einem Durchmesser von 1126 Kilometern. Ein Schiff besaß 1000 Hauptdecks, die von oben nach unten durchnummeriert waren. In den Decks 1 bis 100 waren die verschiedenen Kommandostationen, Büros, Mannschaftsquartiere etc. untergebracht. Die Decks 101 bis 999 waren für Warenlagerung, Warenumschlag und Raumschifflandeplätze vorgesehen. Auf Deck 1000 befand sich die Ausweichzentrale.

Ein Basar wurde, neben vielen kleineren Liften und Transmittern, von zwei Hauptantigravliften durchlaufen: ein 800 Meter durchmessender Warentransportlift und ein zehn Meter starker Personenlift.

Die Stammbesatzung bestand aus mindestens 4000 Personen.

Darstellung

Namen und Positionen

Im Jahr 424 NGZ bezogen die sechs Stationen folgende Standorte:

BERGEN

Standort Große Magellansche Wolke, 167.000 Lichtjahre vom Solsystem entfernt. BERGEN war das ehemalige Sporenschiff NOGEN-ZAND des Mächtigen Murcon. (PR 1007)

Anmerkung: In PR 1296, Kap. 6 wird die Entfernung zur Milchstraße mit 176.000 Lichtjahren angegeben. Wenn man annimmt, dass in der Astronomie Entfernungsangaben stets zum Mittelpunkt eines Objekts angegeben werden, dann ist das kein Widerspruch zu den 167.000 Lichtjahren.

DANZIG

Stationiert nahe dem Eugaul-System, 8221 Lichtjahre vom Solsystem entfernt. Ehemals die ABET-DHEN-MAR des Mächtigen Partoc. (PR 1007)

HAMBURG

Standort Provcon-Faust, zwei Lichtjahre von Gäa und 52.617 Lichtjahre vom Solsystem entfernt. Ehemals das Schiff Ganercs, die GOR-VAUR. (PR 1007)

Anmerkung: Über die Entfernung der Provcon-Faust von Sol gibt es widersprüchliche Angaben. Siehe dazu auch Autorenfehler: Entfernungen.

LÜBECK

Standort galaktische Eastside, vierzehn Lichtjahre vom Verth-System und 68.319 Lichtjahre vom Solsystem entfernt. Dabei handelte es sich um das ehemalige Sporenschiff Lorvorcs, die WASTEN-GALT. (PR 1007)

NOWGOROD

Standort M 13, 27 Lichtjahre von Arkon und 34.000 Lichtjahre vom Solsystem entfernt. NOWGOROD war das ehemalige Schiff Ariolcs, die BOLTER-THAN. (PR 1007)

ROSTOCK

Standort zunächst nahe der Hundertsonnenwelt. Ehemals die HORDUN-FARBAN des Mächtigen Kemoauc. (PR 1007)

Im August 447 NGZ war der Kosmische Basar bei X-DOOR stationiert. (PR 1368, S. 10)

Geschichte

Im Jahre 3587 wurden den Terranern sechs Sporenschiffe zur Verfügung gestellt. Ursprünglich sollten sie der Evakuierung der Galaxis vor den Weltraumbeben dienen. Es gelang allerdings, die Materiequelle Gourdel rechtzeitig abzustellen.

Die Sporenschiffe wurden nach der Gründung der Kosmischen Hanse im Jahre 1 NGZ an ihre neuen Standorte gebracht, umbenannt und zu Knotenpunkten der Hanse ausgebaut. (PR 1007)

Ab etwa 430 NGZ fanden die Versammlungen des Galaktikums auf dem Kosmischen Basar BERGEN statt. (PR 1296)

Um das Jahr 445 NGZ wurden die Triebwerke aller Kosmischen Basare auf Betreiben des Sothos Tyg Ian (Stygian) deaktiviert und versiegelt. Sie waren damit auf ihre jeweiligen Standorte fixiert. (PR 1310)

Am 5. April 446 NGZ fand auf BERGEN eine Sondersitzung des Galaktikums statt. Thema war – wie oft zuvor – der Umgang der galaktischen Völker mit Stygian. Obwohl Julian Tifflor konkrete Pläne erbeutet hatte, aus denen eine klare Bedrohung der Blues-Völker hervorging, konnte sich das Galaktikum – wie immer – nicht auf einen Beschluss einigen. Als Konsequenz erklärten die Haluter ihren Austritt, um nach der langen Zeit der Untätigkeit endlich Handlungsspielräume für Maßnahmen gegen Stygian zu gewinnen. (PR 1321)

Im Jahre 490 NGZ wurden die Basare ROSTOCK und DANZIG von Blitzern vernichtet. Die anderen vier Kosmischen Basare wurden im Auftrag Homer G. Adams' im Jahre 497 NGZ zerstört, damit sie nicht in die Hände fremder Mächte fallen konnten. (PR 1489)

Die Überreste NOWGORODS wurden ab 1222 NGZ von den Springern des THAU-Konsortiums entsorgt. Das größte Fragment wurde ins Cjuis-System geschleppt und zur Trümmerbrücke aus- bzw. umgebaut. Der Mittelteil der Trümmerbrücke wiederum wurde insgeheim von den Hintermännern des Projekts Ara-Toxin zum Raumschiff MO umgebaut und am 11. Juli 1340 NGZ abgesprengt.

Quellen