Kröppel

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Kröppel sind Wesen vom Planeten Koormol. Einige Dutzend lebten auch auf Pthor.

Erscheinungsbild

Sie erinnern an aufrecht gehende Murmeltiere von etwa 150 cm Größe. Sie haben kurze Beine und bewegen sich mit einem watschelnden Gang vorwärts.

Charakterisierung

Kröppel gelten als sehr friedliebend.

Lebensraum

Die von Koormol verschleppten und später geflohenen Kröppel leben im Mordwald auf Pthor, also der Dschungelzone, die das Mündungsgebiet des Regenflusses umgibt. Dort haben sie, am Rand der Dschungelzone an einem stillen Seitenarm des Regenflusses, ein kleines Dörfchen errichtet. Es besteht aus zehn primitiven, halbkugelförmigen Hütten, die um einen gemeinsamen Mittelpunkt herum angeordnet sind. Die Hütten sind etwa zwei Meter hoch und haben ein Meter große, runde Eingänge.

Bekannte Kröppel

Geschichte

Die Kröppel hatten eine raumfahrende Zivilisation aufgebaut und unternahmen gerade ihre ersten Schritte auf fremden Planeten, als Pthor ihre Heimat verheerte. Einige Kröppel wurden nach Pthor verschleppt und in der Senke der verlorenen Seelen in Tiefschlaf versetzt. Vier von ihnen konnten davor jedoch fliehen – dieses Ereignis nannten sie später den Großen Zug. Sie suchten sich eine neue Heimat im Mordwald, der sich um das Mündungsdelta des Regenflusses erstreckt.

Hier vermehrten sie sich, aber die gefährlichen Tiere und Planzen dezimierte ihre Anzahl immer wieder. Schließlich entdeckte ihr Anführer, der Leuchter, eine Fähigkeit an sich: Er konnte bestimmte Samen derart beeinflussen, dass sie nicht ihre Mutterpflanze reproduzierten, sondern sich zu grünen Netzen entwickelten. Diese Netze schützten ihren Träger oder damit bedeckte Gebäude gegen die mordlüsterne Umgebung. So konnten sie sich eine neue Existenz aufbauen, bei der sie allerdings ohne technische Hilfsmittel auskommen mussten. Nach und nach vergaßen sie ihre Vorgeschichte, so dass sich zuletzt nur noch der Leuchter daran erinnern konnte, der eine Langlebigkeit erreichte, die in die Jahrtausende ging.

Im Jahre 2648 kamen Razamon und Atlan in dieses Dorf und bekamen von den Kröppel Hilfe. Vier Kröppel halfen, die auf Sand gelaufene DEEHDRA wieder in offenes Gewässer zu ziehen.

Quelle

Atlan 312