Kristallmond (Zyklus)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Demetria ◄ 

Kristallmond

 ► Wega

Handlungsjahre: 2166 | 2167

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Perry Rhodan-Heftromanzyklus. Für weitere Bedeutungen, siehe: Kristallmond (Begriffsklärung).

Handlung

Am 5. Juni 2167 weilt Perry Rhodan auf der Trümmerwelt Tarkalon, um den Bewohnern den ersehnten Frieden zu bringen. Nach einem jahrzehntelangen Bürgerkrieg jubeln sie Perry Rhodan und dem provisorischen Verweser Mechter frenetisch zu. Um seine Verbundenheit mit den Tarkas auszudrücken, nimmt Rhodan am 6. Juni an der Dreimondnacht teil. Während dieser geschieht jedoch das Unfassbare und eine Flotte von Fragmentraumern der Posbis greift den Planeten an. (PR-Action 13)

Die auf Tarkalon geborene Tanisha Khabir entdeckt ihre Gabe der Teleportation und wird dadurch zur Außenseiterin bei den Minenhunden. Eine Splittergruppe aus dem Bürgerkrieg erpresst Tanisha mit der Drohung, ihre Familie zu töten, wenn sie nicht Rhodan mithilfe ihrer Gabe und einer Bombe während der Dreimondnacht tötet. Da bei dem Angriff eines Fragmentraumers ihre Familie getötet wird, ist die Basis der Erpressung nicht mehr vorhanden, und Tanisha beschließt, mit Rhodan in einen der anderen Fragmentraumer zu teleportieren, um dem Grund des Angriffes auf die Schliche zu kommen. (PR-Action 13)

Dort angekommen, werden sie von einigen Posbis angegriffen, andere wiederum liegen hilflos am Boden. Tanisha kann die Plasmazusätze der Posbis spüren und als Bojen nutzen, so dass sie in der BOX umher teleportieren können, um herauszufinden, wieso die Posbis Tarkalon angreifen. Auf ihrer Odyssee treffen sie auf den Matten-Willy Patrockel, der sich bereiterklärt, den Beschützern des wahren Lebens zu helfen. Bei der Untersuchung einiger hilfloser Posbis entdeckt Tanisha ihre Gabe des Plasmapendels, mit der es ihr möglich ist, die Posbis zu heilen. Auf dem Weg zum Plasmakommandanten des Fragmentraumers, den Tanisha mit ihrer Fähigkeit heilen soll, spüren sie einen starken mentalen Einfluss, der ihre Handlungsfähigkeit fast zum Erliegen bringt. (PR-Action 14)

Paulie Dangerfield ist ein alter Raumfahrer, der in einer Rettungskapsel den Angriff der Fragmentraumer bisher überlebt hat. Durch die Sichtluke seiner Kapsel sieht er einen Mond, auf den er zurast. Gleichzeitig erfasst ihn eine Woge von nicht gekannter Müdigkeit und Übelkeit. Dangerfield führt das auf die Nähe zu dem Mond zurück und versucht, seiner Rettungskapsel einen anderen Kurs zu geben. Dabei kollidiert er aber fast mit einem Raumer der Posbis, kann gerade noch einen Totalabsturz vermeiden, dringt in das Schiff ein und zerstört jeden Posbi, der sich ihm in den Weg stellt. (PR-Action 14)

In der Zentrale müssen sich Patrockel, Perry Rhodan gegen angreifende Posbis verteidigen, während Tanisha versucht, den Plasmakommandanten zu heilen, wobei sie aber das Bewusstsein verliert. Als weitere Posbis in der Zentrale auftauchen und das Mädchen direkt angreifen, scheint die Lage aussichtslos, aber einer der Posbis entpuppt sich als Paulie Dangerfield, der sich mithilfe eines Matten-Willys getarnt hat. Dangerfield greift den Posbi, der Tanisha am nächsten ist, an, wird dabei aber selbst getötet. Der Fragmentraumer wird von den anderen Posbi-Schiffen angegriffen, und der inzwischen geheilte Kommandant fliegt ein selbstmörderisches Manöver, bei dem sein Schiff zerstört wird. Rhodan und Tanisha, die mit einer Rettungskapsel entkommen können, treiben machtlos auf den Mond zu, von dem die gefährliche Strahlung ausgeht. (PR-Action 14)

Mit viel Glück überleben Rhodan und Tanisha Khabir den Absturz auf dem Mond, wobei ihr Beiboot zerstört wird. Durch die Strahlung, welche von dem Mond ausgeht, wird ihre geistige und körperliche Verfassung immer weiter angegriffen. Bei ihrer Suche nach Rettung entdeckt Rhodan in diversen Kratern Hellquarze und schließt daraus, dass der Mond im Desert-System war. Tanisha spürt eine Gegenwart von etwas was sie mit dem Begriff Opulu in Verbindung bringt, kann aber nicht erklären, was das sein soll. Auf dem Mond entstehen plötzlich Explosionen, Rhodan und Tanisha werden entgehen mehrfach nur knapp dem Tod und Tanisha meint zu spüren, das sie von einem Unbekannten verfolgt werden, der die Absicht hat, sie zu töten. (PR-Action 15)

Betty Toufry hat die Explosion der VARGEN in einer Rettungskapsel überlebt und wird von der HONGKONG gerettet. Bei der Schlacht um Tarkalon geraten die HONGKONG und andere Schiffe des Vereinten Imperiums in die Nähe des Mondes und somit in den Einflussbereich der Todesstrahlung. Betty Toufry spürt das daran, dass sie plötzlich nicht mehr in der Lage ist, die Gedanken der Besatzungsmitglieder wahrzunehmen. Nachdem der Einflussbereich des Mondes verlassen wurde, kehren die Gedanken zurück. Während der Schlacht erscheinen zwei eigenartige Raumschiffe mit einer steinernen Oberfläche, die eine unbekannte Antriebstechnologie einsetzen, aber nur mit glutflüssiger Lava auf die Schiffe der Terraner schießen. Die beiden Schiffe verschwinden recht schnell und die Posbi-Schiffe können bis auf eins alle vernichtet werden, wobei auch die Flotte des Vereinten Imperiums starke Verluste hinnehmen muss. Die HONGKONG ist so schwer beschädigt, das sie auf Tarkalon landen muss, um wieder flottgemacht zu werden. Das letzte Posbi-Schiff kann den Verteidigungsgürtel durchbrechen und stürzt auf Tarkalon ab, direkt auf die HONGKONG zu. (PR-Action 15)

Die Explosionen und Eruptionen auf dem Trabanten der Opulu, wie Rhodan den Mond mittlerweile nennt, nehmen an Heftigkeit zu. Der Mond wechselt mehrfach die Richtung und bewegt sich dabei auf Tarkalon zu. Tanishas Raumanzug ist beschädigt und sie kann von Rhodan in letzter Minute gerettet werden. Mithilfe seines Zellaktivators schöpft Tanisha wieder genug Kraft, um sie beide per Bojen-Teleportation in das Raumschiff des unbekannten Angreifers zu bringen, nur um gleich darauf weiter nach Tarkalon zu springen. Tanisha hat sich dabei an den Verweser Mechter als Boje orientiert und so kommen Rhodan und sie direkt an der Stelle heraus, wo die HONGKONG steht und geraten so mitten in die Absturzstelle des Posbi-Raumers. (PR-Action 15)

Rhodan, Tanisha, Betty Toufry und Mechter gelingt mithilfe eines Tarka und einer Draisine die Flucht durch einen Bergwerkstollen in den Untergrund von Tarkalon. Hier geraten sie in die Gefangenschaft von Nertisten, deren Anführer, Solmon, den provisorischen Verwesers dazu zwingen will, die Macht in die Hände der Nertisten zu übergeben. Da Mechter nicht kooperieren will, wird ein Spezialist angefordert, der sich im Nachhinein als Jeremon Lazaru demaskiert, ein eingeschleuster Agent der Galaktischen Abwehr. Bei dem Versuch eines Nertisten, Betty Toufry zu vergewaltigen, offenbart sich, dass Tanisha auch die Gabe der Telekinese besitzt. (PR-Action 16)

Nachdem die Nertisten überwältigt wurden, gelangen Toufry, Tanisha, Rhodan, Mechter und Lazaru zurück an die Oberfläche und treffen auf Major Hornung. Betty Toufry spürt, dass ihre Parakräfte versagen, da der Trabant der Opulu sich dem Planeten nähert und die Personen unter seiner Todesstrahlung zu leiden haben. Der Mond beschießt sie mit Magma, in dem sich überraschend Hellquarze befinden. Mechter stirbt, nachdem er von einem der Quarze getroffen wurde. Auch Tanisha wird von einer fremden Macht durch einen Hellquarz übernommen und dient als Sprachrohr der Opulu. Es stellt sich heraus, dass der Mond selbst ein Lebewesen ist und sich als Opulu bezeichnet, der von jemandem missbraucht wurde, der kein anderer als Lok-Aurazin ist. Tanisha nimmt Rhodan und Betty bei der Hand und sagt, dass es nun an der Zeit sei, dass sie Lok-Aurazin jagen, und teleportiert. (PR-Action 16)

Sie erreichen eine Wüste, und Tanisha teleportiert direkt weiter zu einem unbekannten Ort. Rhodan und Betty sind allein und werden plötzlich von Raubvögeln attackiert. Es stellt sich heraus, dass sie den Gladiatorsklaven Rettkal bei einer seiner Übungen gestört haben. Der Ausbilder Rettkals, Sanilt Saniltoria, erscheint und führt sie in die Räumlichkeiten unterhalb der Kuppel, in der sie Tanisha abgesetzt hat. Hier erfahren sie, dass sie auf Damarakh im Naral-System, circa 14 Lichtjahre von Tarkalon entfernt, gelandet sind. Damarakh ist ein lebensfeindlicher Planet, der durch große Kuppelbauten aus Ekhonit für die Schulung von Gladiatorsklaven genutzt wird. Sanilt hat die offiziellen Stellen auf Ekhas über Rhodans Anwesenheit informiert, damit der Großadministrator bald wieder in die Zivilisation gelangt. (PR-Action 17)

Plötzlich fallen diverse Anlagen der Kuppel aus, und schließlich bricht diese komplett zusammen. Rhodan, Betty, Rettkal und Sanilt können sich nur noch in die eisige Kälte des Planeten retten und werden dort direkt von Lok-Aurazin psionisch angegriffen. Dieser hatte einen Opulu ins Tarkalon-System geschickt, um Rhodan auszuschalten, und ist somit letztlich dafür verantwortlich, dass die Posbis Tarkalon angriffen. Da Rhodan ihm im Tarkalon-System entwischt ist, will er nun auf Damarakh seine Rache an dem Großadministrator beenden. Die Angriffe Lok-Aurazins werden von Betty Toufry abgewehrt, und die vier machen sich auf den Weg zu einer intakten Kuppel. Lok-Aurazin kann vorerst seine Angriffe auf die Gruppe nicht fortsetzen, da ihn plötzlich Tanisha Khabir angreift und ihn mit ihren überlegenen Kräften fast in die Knie zwingt. (PR-Action 17)

Stark geschwächt erreicht die Gruppe um Rhodan die nächstgelegene Kuppel, allerdings stirbt der Gladiatorenausbilder Sanilt an Unterkühlung. Lok-Aurazin hat sich von dem Kampf mit Tanisha soweit erholt, dass er in die Kuppel teleportiert und Rhodan angreifen will. Allerdings kommt in diesem Moment die angeforderte Hilfe von Ekhas und der Magadone flieht mit seinem Gleiter. Rettkal erklärt Rhodan gegenüber, dass die Hellquarze für ihn und sein Volk als Mondkristalle bekannt sind und von den acht Monden Damarakhs stammen. Damit scheint klar zu sein, dass die acht Monde des Planeten in Wirklichkeit acht Opulus sind. In diesem Moment sehen Rhodan und seine Begleiter wie einer der Monde anfängt, in verschiedenen Farben zu glühen. (PR-Action 17)

Rhodan, Betty Toufry und Rettkal werden von einer Delegation unter Leitung der Ultima und Obersten Finanzbetreuerin Liarr mit einem Gleiter von Damarakh gerettet und nach Ekhas gebracht. Auf dem Weg dorthin versucht Rhodan, Liarr davon zu überzeugen, dass von den Monden des fünften Planeten eine große Gefahr ausgeht. Die Ultima hält das aber für leeres Geschwätz und glaubt Rhodan nicht. Auch als einer der Monde sich selbständig aus der Umlaufbahn Damarakhs löst und auf Ekhas Kurs nimmt, schlägt sie die Warnungen und Ratschläge Rhodans in den Wind. Ein Raumfort, das sich dem nähernden Mond in den Weg stellt, wird von dem Opulu mit lavaspeienden Torpedos beschossen; durch die Todesstrahlung in seiner Nähe werden die Besatzungsmitglieder des Forts in den Tod getrieben. Liarr ist weiterhin entschlossen, das Problem mit Waffengewalt zu lösen, auch wenn das Naral-System danach um einen Mond ärmer ist. (PR-Action 18)

Als Liarr die Nachricht erhält, dass mittlerweile alle acht Monde Damarakhs auf den Weg nach Ekhas sind, ruft sie einen Krisenstab zusammen und lässt das Regierungszentrum in eine waffenstarrende Festung verwandeln. Rhodan und Betty, die sie weiterhin als störend empfindet, gibt sie die Aufgabe, den mysteriösen Tod von zwei Regierungsmitgliedern aufzuklären. Es stellt sich heraus, dass diesen beiden Personen Hellquarze auf die Stirn gedrückt wurden, woraufhin sie gestorben sind. Bei der Untersuchung der beiden Toten greift ein weiterer Ekhonide, welcher auch einen Hellquarz trägt, Rhodan und Betty Toufry an. Es scheint, dass eine unbekannte Macht nach und nach die wichtigsten Regierungsmitglieder des Planeten mithilfe der Hellquarze unter seine Kontrolle bringen will. Rhodan denkt dabei zwangsläufig an Lok-Aurazin. (PR-Action 18)

Dieser hat sich mit seinem Gleiter tatsächlich nach Ekhas retten können und versucht, Rhodan weiterhin zu töten. Allerdings kommt es zum Kampf zwischen Lok-Aurazin und Tanisha Khabir, die von den Opulu als Medium benutzt wird. Bei diesem Kampf verliert der Magadone einen Donaten und muss sich schließlich Tanisha und somit den Opulu geschlagen geben. Währenddessen beratschlagen im Regierungszentrum Liarr, Betty Toufry und Rhodan über die weitere Vorgehensweise, denn die acht Monde haben mittlerweile Position in der Umlaufbahn Ekhas bezogen. Betty schlägt vor, zu versuchen, mit Tanisha auf telepathischem Wege Kontakt aufzunehmen. Dies ist allerdings nicht mehr nötig, da in diesem Moment Tanisha mit einigen Dutzend weiteren Personen, die alle Hellquarze auf der Stirn tragen, bei der Gruppe materialisiert. Darunter ist auch Lok-Aurazin. Tanisha erklärt, dass die Bewohner von Ekhas für den Raubbau an den Opulus büßen müssen, da sie ihnen ihre Kinder genommen haben. Die Kinder der Opulu sind die Hellquarze. (PR-Action 18)

Statistik

Weiterführende Links

Wissenswertes

  • Der Schweizer Dominic Beyeler illustrierte ab Band 13 bestimmte Textstellen eines jeden Heftes. Diese Illustrationen wurden nicht im Roman abgedruckt, sondern unter [1] veröffentlicht.

Die Hefte des Zyklus im Einzelnen

Nr.
Autor
Titel
Untertitel
Hauptpersonen
13
Frank Borsch
Die Trümmerwelt
Perry Rhodan auf offizieller Mission - er trifft ein Mädchen mit seltsamen Fähigkeiten
Perry Rhodan, Tanisha Khabir, Mechter, Carl Deringhouse
14
Marc A. Herren
Die Plasma-Pendlerin
Der Unsterbliche und das Mädchen - ein ungewöhnliches Team wird gejagt
Perry Rhodan, Tanisha Khabir, Paulie Dangerfield, Patrockel
15
Achim Mehnert
Trabant der Opulu
Auf dem Kristallmond - Perry Rhodan kämpft gegen einen unsichtbaren Feind
Perry Rhodan, Tanisha Khabir, Betty Toufry, Thebediah Hornung
16
Marc A. Herren
Tarkalons Abgrund
In der Unterwelt von Tarkalon - Perry Rhodan in der Gewalt der Nertisten
Perry Rhodan, Tanisha Khabir, Betty Toufry, Mechter, Solmon
17
Hans Kneifel
Das Auge des Kosmos
Auf der Welt der Gladiatorsklaven - Rhodan trifft auf einen alten Feind
Perry Rhodan, Tanisha Khabir, Betty Toufry, Rettkal, Sanilt
18
Timothy Stahl
Tod über Ekhas
Aufruhr im Naral-System - Perry Rhodan auf der Spur eines Mörders
Perry Rhodan, Betty Toufry, Rettkal, Liarr
19
Christian Montillon
Die gläsernen Kinder
Sie tragen Hellquarze - und werden zu Gesandten der Opulu
Perry Rhodan, Tanisha Khabir, Betty Toufry, Lok-Aurazin, Rettkal
20
Andreas Kasprzak
Splitter des Feindes
Auf der Schatzwelt - der Kampf um die Zukunft des Naral-Systems
Perry Rhodan, Liarr, Lok-Aurazin, Rettkal
21
Achim Mehnert
Die Puppe Tanisha
Die Opulu im Dämmerzustand - neues Leben soll entstehen
Perry Rhodan, Tanisha Khabir, Liarr, Lok-Aurazin, Rettkal
22
Hermann Ritter
Feinde des Lebens
Eine Welt versinkt im Chaos - nur zwei Frauen können sie retten
Tanisha Khabir, Betty Toufry, Tadran Wecor, Alosian
23
Timothy Stahl
Jagdziel Rhodan
Der Terraner und der Magadone - das Duell auf Ekhas
Perry Rhodan, Lok-Aurazin, Rettkal, Liarr
24
Christian Montillon
Kristallschmerz
Rückkehr nach Demetria - das Geheimnis der Opulu
Perry Rhodan, Lok-Aurazin, Tanisha Khabir, Betty Toufry

Weblinks

PERRY RHODAN-Action Homepage