Kryostase

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt die Technologie der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für die Technologie der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Kryostase (PR Neo).

Die Kryostase (griech: kryos = »kalt« und stasis = »Stockung« usw.), auch Kryoschlaf, Kälteschlaf, Tiefkühlschlaf, suspendierte Animation oder Hibernation genannt, ist eine Methode zur Langzeitkonservierung von Lebewesen. Die hierzu benötigten Einrichtungen werden in der Regel als Kryotanks, Überlebenstank, Schlafkammern, Gefrierbiologischer Lebenstank (GBL-Tank) und so weiter bezeichnet.

Übersicht

Während des Kälteschlafes werden die Vitalfunktionen eines Lebewesens durch Kälte und Spezialmedikamenten soweit reduziert, dass es nur noch sehr langsam oder gar nicht mehr altert. Voraussetzung für diese Technik ist die Entwicklung von Methoden für die zerstörungsfreie Einfrierung, lange Lagerung und erfolgreiche Reanimation. Sollten diese Probleme einmal gelöst sein, ist es möglich, menschliches Leben über Jahrhunderte und Jahrtausende zu konservieren.

Ebenfalls zum Einsatz kommen dieverse Hyperfelder, die die Stasis unterstützen. (PR 2820 – Glossar)

Eine stark verkürzte Form der Kryostase ist die Tiefkühlnarkose.

Geschichte

Viele Völker haben die Kryostase entwickelt. Meist wird die Technik dann für Zwecke eingesetzt, die es erforderlich machen, eine lange Zeit zu überdauern. Beispiele hierfür sind Reisen zu anderen Sternensystemen in einem Raumschiff ohne Überlichtantrieb in so genannten Schläferschiffen bzw. das Überleben von Katastrophen, etwa einer Seuche oder den Auswirkungen eines Atomkrieg.

Beispiele für die Anwendung dieser Technologie:

Weblink

Quellen