Kun Tares

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kun Tares war ein Meisterdieb der Pai'uhn K'asaltic.

PR0565.jpg
Heft: PR 565
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Seine ursprüngliche Gestalt war die eines circa zwei Meter hohen, sehr schlanken Kegels aus einer weißgrauen, schleimigen Masse. Doch wie alle Pai'uhn K'asaltic konnte Kun Tares beliebige Erscheinungsformen annehmen. So nahm er unter anderem die Gestalt des Mausbibers Gucky an.

Charakterisierung

Wie alle Pai'uhn K'asaltic besaß Kun Tares eine stark ausgeprägte Veranlagung zum Diebstahl. Dabei ging es ihm nicht um den Besitz des Diebesgutes, sondern um den Ruhm und die gute Geschichte, die sich über eine gelungene Diebestour erzählen ließ. Wenn Fremde sein Volk in der Diebeskunst übertrafen, empfand er dies als Schande und musste die Ehre der Pai'uhn K'asaltic wiederherstellen.

Geschichte

Im Jahre 3443 kehrte Kun Tares von einer dreijährigen Diebestour im Merkados-System auf seinen Heimatplaneten Na'nac zurück. Es war ihm gelungen, die Krone der Koltas zu stehlen, eine Tat, die er selbstbewusst als »Diebstahl des Jahrhunderts« bezeichnete.

Als die Terraner mit der KAPELLA auf der Suche nach dem Tabora ebenfalls auf Na'nac landeten, machte Kun Tares sie mit der Behauptung, das größte Geheimnis des Universums gestohlen zu haben, auf sich aufmerksam. Perry Rhodan ließ Kun Tares an Bord der KAPELLA, was ihm dieser mit einer ausgiebigen Diebestour durch das Raumschiff dankte, bevor ihm durch seine gestaltwandlerischen Fähigkeiten die Flucht gelang.

Gucky und Lord Zwiebus revanchierten sich bei den Pai'uhn K'asaltic, indem sie sie ebenfalls bestahlen. Diese Tatsache wurmte Kun Tares so, dass er beschloss, das wertvollste Diebesgut überhaupt zu stehlen: den Meisterdieb und Teleporter Gucky. Der »Diebstahl« gelang mithilfe eines Paranetzes, das die Flucht Guckys verhinderte. Daraufhin nahm Kun Tares Guckys Gestalt an und schlüpfte in seine Rolle in der KAPELLA. Er enttarnte sich allerdings sofort, denn es ging ihm nicht um die Entführung des Ilts, sondern ausschließlich um die Wiederherstellung seiner Ehre als größter Meisterdieb.

Bei einem abschließenden Fest zur Aufnahme Guckys und Lord Zwiebus in die Gilde der Meisterdiebe, das in Kun Tares' Haus stattfand, wurde zu Ehren von Kun Tares ein Denkmal mit Gucky im Arm des Meisterdiebes entworfen. Kun Tares selbst suchte allerdings weitere Abenteuer und schlich sich beim Abflug der KAPELLA heimlich in Guckys Kabine, wo er die Form einer zweiten Decke annahm, um sich beim nächsten Planeten erneut als Meisterdieb zu versuchen.

Quelle

PR 565