Kuriol da Traversan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Nert Kuriol da Traversan war der Tato des Planeten Traversan.

Erscheinungsbild

Als Traversaner unterschied er sich nur unwesentlich von einem Arkoniden. Der 89 Arkonjahre alte Mann war hochgewachsen und breitschultrig, besaß weißblondes bis zur Schulter wallendes Haar und einen kurzgestutzten silbrigen Vollbart. Tiefe Falten zogen sich um seine Augen. Seine Augenfarbe war tiefrot, dunkler als bei einem Arkoniden. Seine Nase war schmal und lang und seine Stimme sonor. (Traversan 1)

Zu besonderen Anlässen trug er seine Raumrüstung mit blauschwarz-polierten Panzerung auf der mythische Szenen der She'Huhan-Sternengötter eingeätzt waren. Darüber lag ein knielanger, hellblauer Cape-Umhang mit dem Shanboor-Wappen seines Khasurns in Gold und Silber. Die Rüstung war mit Protektorschalen verstärkt. (Traversan 1)

Charakterisierung

Kuriol besaß einen messerscharfen Verstand und ein starkes natürliches Charisma. Er hatte die ARK SUMMIA und einen aktivierten Extrasinn. (Traversan 1)

Trotz seines Alters, fühlte er sich jung genug, um Angst vor dem Tod zu spüren. (Traversan 1)

Geschichte

Im März 5772 v. Chr. (12.402 da Ark) sah sich Kuriol da Traversan der Herausforderungen gegenüber auf eine 30%ige Steuererhöhung durch Imperator Reomir IX. zu reagieren. Er hätte den Forderungen nachkommen können, was aber die bittere Armut der Traversaner zur Folge gehabt hätte. Kuriols Gerechtigkeitsempfinden ließ ein schuldloses Elend im Schatten des reichen Arkons nicht zu. Er entschied sich nicht zu zahlen und brachte somit Pyrius Bit, den cholerischen Sonnenkur des Brysch-Sektors, gegen sich auf. Als auch eine letzte Verhandlungsrunde auf Traversan scheiterte, entsandte Pyrius Bit einen Kampfverband, der eine Strafaktion durchführen sollte. Die traversanische Flotte unter dem Kommando von Pal'athor Irakhem konnte den Verband auf Geheiß Kuriols zurückschlagen. (Traversan 1)

Mitten in das Gespräch mit zurückkehrenden Irakhem, erhielt Kuriol Nachricht von einer merkwürdigen Ortung aus der Yssods-Wüste. Er beauftragte seine Tochter Tamarena da Traversan mit der Untersuchung, die dort den mit dem Zeittransmitter der Meister der Insel gestrandeten Atlan entdeckte. Atlan gewann das Vertrauen der Traversaner, erzählte von seiner Zeitreise und der Existenz Traversans auch in der Zukunft. Kuriol gewann Hoffnung für die kommende Schlacht gegen Bit und stellte Atlan Tamarena als Adjutantin zur Seite. Sein Vertrauen zahlte sich aus; Atlan gelang es auch die zweite Angriffswelle auf Traversan abzuwehren. (Traversan 1)

Sein außerehelicher Sohn war Irakhem. Sinthora hatte ihm den Fehltritt verziehen und betrachtete den Pal'athor fast ebenfalls als Sohn. (Traversan 4)

Kuriol da Traversan stimmte einem Flug mit der SHEA DA CAMLO in das System von Schemmenstern zu, um dort dringend benötigte Hyperkristalle für die defekte Zeitstation zu beschaffen. (Traversan 4)

Am 8. Prago der Coroma landete die TOROGAR II auf dem Raumhafen von Erican. Der neue Kur des Brysch-Systems war so kurz vor seinem ersten öffentlichen Auftritt sichtlich nervös. Nert Kuriol da Traversan und seine Gattin Sinthora erwarteten neben zahlreichen anderen Würdenträgern Traversans den Kur am Ende eines blau eingefärbten Prallfeldteppichs, der bis zur Bodenrampe des Schlachtkreuzers reichte. Unter den Klängen der Sternenhymne betrat Timberkan da Copper traversanischen Boden. In seine Rede bedankte er sich für den freundlichen Empfang, versprach für eine neue Blüte des Brysch-Sektors und Traversans Sorge zu tragen und bezeichnete sich als einen neuen Traversaner. Da Copper bat den Nert, auf Traversan seine vorläufige Administration aufbauen zu dürfen, bis er sich ein neues Hauptquartier gesucht hatte. Kuriol war nach dem wichtigen Händeschütteln für die Presse nicht mehr zu halten. Er stürmte auf seine Tochter zu und umarmte sie innig. Die Zeit schien für die beiden stillzustehen. Unter den Gefühlen begannen ihre Augen zu tränen. Sinthora tat es ihrem Mann gleich. Sie erinnerte den Nert aber auch daran, dass noch jemand darauf wartete, angemessen begrüßt zu werden. Kuriol da Traversan eilte auf Irakhem zu und umarmte ihn ebenfalls herzlich. Der Nert sprach ihn als »Sohn« an. Irakhem war überglücklich, ohne Vorbehalte als Familienmitglied akzeptiert zu werden. Kuriol, Sinthora, Tamarena und Irakhem präsentierten sich den Zuschauern, die heftig applaudierten. (Traversan 12)

Am 12. Prago der Coroma (entspricht dem 24. Juli 5772 v. Chr.) erreichte der Flottenverband des Merrit-Khasurns das System von Travs Stern. Die 120 Kugelraumer materialisierten nahe Traversan. Die Strukturschocks führten zu schweren Beben, Vulkanausbrüchen, Flutwellen und Druckwellen. Staub, Asche, Stickgase und Lava wurden hoch in die Atmosphäre geschleudert. Unzählige Traversaner fanden schon lange vor Eintreffen der angreifenden Flotte den Tod. (Traversan 12)

Die Angreifer konnten nicht zuletzt durch eine Manipulation Trokks vernichtet werden. Allerdings hatte die Schutzkuppel des Palastes dem Beschuss nicht standgehalten. Nert Kuriol und seine Frau hatten den Tod gefunden. Sein Nachfolger wurde Irakhem. (Traversan 12)

Quellen

Traversan 1, Traversan 4, Traversan 12